Weiterer Stürmer für die Indians Die Hannoveraner verpflichten Joe Kiss vom ESC Dresden

Das Team von Lenny Soccio hat einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Vom DEL2 Ligisten aus Dresden wechselt der 21jährige Joe Kiss an den Pferdeturm.
Kiss stammt aus der Nachwuchsschmiede des Ligakonkurrenten aus Erfurt und spielte dort die einzelnen Nachwuchsstationen, bevor er ins DNL Team der Eislöwen aus Dresden wechselte. Dort reifte er zu einem der Leistungsträger des Teams. In der Spielzeit 2018/2019 schnupperte er bei 24 Einsätzen für die Senioren der Erfurter in der Oberliga erste Profiluft. Das darauffolgende Jahr „tanzte“ Kiss gleich auf drei Hochzeiten: DNL und DEL 2 in Dresden, Oberliga in Erfurt – Förderlizenzen machten es möglich.
In der abgelaufenen Saison spielte er sein erstes, reines Profijahr: in 49 Spielen bei den Eislöwen erzielte Kiss 2 Tore und 9 Assistpunkte. Jetzt will der gelernte Mittelstürmer bei den Indians zeigen, was er drauf hat.
Indians Coach Lenny Soccio freut sich auf die Zusammenarbeit: „Wir bekommen einen sehr schnellen Spieler mit gutem Auge und Spielverständnis. Unser Ziel ist, ein deutlich höheres Tempo über alle Blöcke hinweg aufs Eis zu bekommen. Da passt Joe prima rein. Er hat sich bereits im Profibereich etabliert, jetzt muss er anfangen Verantwortung zu übernehmen und die nächsten Entwicklungsschritte zu machen. Obwohl er gerade erst 21 geworden ist, traue ich ihm da einiges zu und bei uns findet er dafür auch ein passendes Umfeld.“
Bei den Indians trifft der 182 cm große Kiss einen Begleiter aus der letzten Saison. Mit Davis Miserotti-Böttcher hatte schon ein weiterer Eislöwe den Weg nach Hannover gefunden. Kiss wird mit der Nummer 21 auflaufen.

Fotoquelle: Dresdner Eislöwen / Julia Peter