Nach der Eröffnungsparty geht’s nach Diez

Jan Dalgic im Tor der Hannover Indians

Es war ein rauschendes Fest, das die Fans der Hannover Indians mit den Anhängern der Crocodiles Hamburg und auch zahlreichen Vertretern der Oberliga Nord und deren Vereine gefeiert haben. Das Rewe Eröffnungsspiel war ein voller Erfolg. Aus Sicht der Hannover Indians auch sportlich. Skandierte die Nordkurve nach dem 3:2-Sieg doch folgerichtig „Spitzenreiter“. Denn mit drei Punkten führen die Indianer die Tabelle der Oberliga Nord an – auch wenn über die Aussagekraft bei erst einem einzigen gespielten Spiel in der gesamten Liga sicher nicht diskutiert werden muss. „Das war eine tolle kämpferische Teamleistung am Freitag“, attestiert auch Trainer Lenny Soccio seinen Mannen eine ordentliche Leistung in der spannenden Auftaktpartie.

Die anderen Vereine steigen nun ab diesem Sonntag in den Kampf um Punkte ein. Für die Indians steht das erste Auswärtsspiel der Saison bei der EG Diez-Limburg an. Als Liganeuling der vergangenen Saison hinterließen die Rockets einen ordentlichen Eindruck, auch wenn sie nicht direkt oben mitspielen konnten. In der Sommerpause fand kein großer Spielerwechsel statt – sechs gingen, fünf neue kamen. Leistungsträger konnten gehalten werden und der Kader hat qualitativ sicher noch etwas mehr Tiefe bekommen. Von daher ist es keine Wundertüte, die unsere Indians am Sonntag erwartet. Ein Spaziergang wird es trotz allem nicht, so sieht es auch Lenny Soccio: „Auswärtsspiele sind immer schwer. Für Limburg ist es das erste Punkt-Heimspiel in der Oberliga vor Zuschauern. Sie werden uns alles abverlangen. Wenn wir wie am Freitag spielen, haben wir gute Chancen, auch aus Diez mit drei Punkten zurückzukehren.“

Ein bisschen Wundertüte bleibt es aber dennoch. Erkämpften sich die Rockets zuletzt noch einen knappen Sieg mit 4:3 nach Penaltyschießen über Krefeld, konnten sie zuvor Kooperationspartner Bad Nauheim mit eben dem selben Ergebnis (4:3 nach Penaltyschießen) auf dem Eis des DEL2-Ligisten besiegen. Wegen einiger Erkrankungen und Verletzungen musste der neue EGDL-Coach, Jeffrey van Iersel, seine Formationen während der Vorbereitungsspiele öfter umstellen. So werden die Indians wohl auf keine eingespielten, aber unberechenbare Reihen treffen, denn gerade mit dem einen oder anderen Routinier können die Rockets auftrumpfen. Mit Louis Busch und Steve Slaton stehen auch zwei ehemalige Indianer bei der EGDL weiter unter Vertrag. Ganz neu zum Team stößt Perspektivspieler Nikita Krymskiy zu den Rockets. Die Verpflichtung wurde erst am Samstag bekanntgegeben. Am Sonntag wird der 17-Jährige aber noch nicht das Trikot der Raketen tragen, da er zuletzt noch eine Verletzung auskurieren musste und erst schrittweise in das Mannschaftstraining einsteigen soll.

Bei den Indians wird die gleiche Mannschaft wie schon am Freitag auf dem Eis stehen. Bis auf Artjom Alexandrov sind alle mit dabei. Trotz der hervorragenden Leistung von David Miserotti-Böttcher am Freitag, wird der Trainer gemäß der Absprache die Torhüter regelmäßig rotieren. Somit kommt Jan Dalgic zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz für die Hannover Indians.

Wir wünschen den Rockets ein spannendes erstes Spiel der Saison, mit Zuschauern und vor allem: das erste Spiel in der Oberliga Nord mit Zuschauern.

Wer das Spiel im Livestream verfolgen möchte, kann es hier direkt buchen. Eröffnungsbully ist um 18.30 Uhr.