Hauptrunde für Hannover Indians vorzeitig beendet

Viele haben schon damit spekuliert, jetzt ist offiziell: Die EC Hannover Indians werden in der diesjährigen Hauptrunde der Oberliga Nord kein Spiel mehr bestreiten. Die letzten verbliebenen angesetzten Partien müssen wegen Corona-Infektionen bei den gegnerischen Vereinen, den EG Diez-Limburg Rockets und den Saale Bulls Halle, ausfallen. Das Nachholspiel am Ostersamstag gegen die Saale Bulls war bereits eine Ersatzpartie für das ursprünglich gegen Tilburg geplante Duell.

Weitere Nachholspiele können nicht mehr stattfinden, da die potentiellen Gegner entweder in Quarantäne sind oder einen vollen Spielplan haben. Für die Saale Bulls Halle bedeuten die Corona-Infektionen automatisch das Saison-Aus, da die Quarantäne nicht mehr vor dem Start der Playoff-Runde beendet werden kann. Gerade in dieser starken Saison der Hallenser ein bitterer Schlag, der sich natürlich auch auf die anderen Oberliga-Vereine auswirken wird.

Auch wenn die Indians keine Spiele mehr bestreiten werden, steht der finale Tabellenplatz noch nicht fest. Denn je nachdem, wie die Partien der noch verbleibenden Oberliga-Nord-Teilnehmer entschieden werden, verändert sich der Platz der Indianer. Für uns werden es also nun spannende Tage, auch wenn – oder gerade weil – wir nicht mehr selbst eingreifen können. Die Mannschaft von Lenny Soccio wird nun zwar ein wenig regenerieren können, der Fokus ist aber schon jetzt klar auf die Playoffs gerichtet.

Wir halten euch auf dem Laufenden und werden dann spätestens am letzten Spieltag bekanntgeben können wie und gegen wen es für das Team vom Pferdeturm weitergeht.