Erster Neuzugang ist ein ECHter Hannoveraner

Der erste Neuzugang der Hannover Indians für die kommende Saison kommt zwar aus Rosenheim, geboren ist er jedoch in Hannover.
Verteidiger Robin Thalmeier hat bei einem Sichtungstraining einen so guten Eindruck hinterlassen, dass ihn die Indians prompt für die Spielzeit 21/22 verpflichtet haben. Im Mai feiert der 180 cm große und 79 KG schwere Thalmeier seinen 19ten Geburtstag.
Seine Nachwuchszeit bestritt er beim SB Rosenheim, zuletzt in der U20 Mannschaft. Jetzt möchte er den ersten Schritt in Richtung Profieishockey wagen. Den älteren Indians-Fans wird der Name sicher bekannt vorkommen: Robins Vater Peter war 1998/1999 Teil der legendären Mannschaft des KEV Hannover.
Er war es auch, der den Kontakt zu den Indians aufnahm. Indians Coach Lenny Soccio war nach dem vereinbarten Probetraining sehr angetan: „Robin hat auf jeden Fall Talent. Er hat Spielverständnis und den nötigen Instinkt. Ich glaube, dass er den Schritt zum Profi schafft und bei uns ist er gut aufgehoben. Wir haben in den letzten Jahren mehrfach bewiesen, dass junge Spieler bei uns eingesetzt und aufgebaut werden. Ich freue mich darauf, mit ihm zu arbeiten.“
Thalmeier wird in Hannover zudem seine schulische Laufbahn fortsetzen.

Attachment