Eisbären zu Gast

Die Hannover Indians hatten eine echte Deutschlandcup-Pause. Während die anderen Teams am Freitag noch spielen mussten, konnten die Indians (und die Hamburger) ein paar freie Tage genießen, da die beiden Mannschaften mit dem Saisoneröffnungsspiel bereits vorgelegt hatten. Einige der Jungs nutzten die freie Zeit für einen Besuch zuhause oder einen Kurzurlaub.


Somit ist – zumindest bis Platz 5 – auch die Tabelle bereinigt. Die ersten fünf Teams haben nun alle 14 Saisonspiele auf dem Buckel. Die Indians liegen auf eben diesem fünften Platz, punktgleich mit Leipzig, drei Punkte hinter den Scorpions und jeweils sechs Punkte hinter Halle und Tilburg.


Zum morgigen Dienstagsspiel haben die Indians den Tabellenletzten aus Hamm zu Gast. Deren augenblickliche Platzierung lenkt aber vom Potential der Mannschaft ab. Beim ersten Aufeinandertreffen konnten die Indians einen nur knappen 6:5 Sieg einfahren, zwischenzeitlich führten die Eisbären sogar 4:3 und hatten beim Spielstand von 5:5 und noch zehn zu spielenden Minuten einen Punktgewinn schon vor Augen. Doch Joe Kiss gelang in Minute 54 noch der Siegtreffer.


Um oben dranzubleiben, ist ein Heimsieg Pflicht, vor allem, weil schon am Freitag das schwere Auswärtsspiel bei den Crocodiles ansteht.


Beginn der Partie ist 20.00 Uhr, Einlass und Kassenöffnung um 18.30 Uhr.
Als Schiedsrichter sind eingeteilt: Eugen Schmidt und Carsten Lenhart als HSR, Markus und Martin Berg als LSR.
Wer das Spiel nicht im Stadion verfolgen kann, hat die Möglichkeit per Sprade TV dabei zu sein. Die Übertragung beginnt um 19.30 Uhr.

Attachment