Spitzenduell und Auswärtsspiel am Pferdeturm

An diesem Wochenende treffen die Hannover Indians am Freitag zum nächsten Derby auf die Scorpions und am Sonntag auf die Tilburg Trappers. Beide Spiele finden am Pferdeturm statt, dabei handelt es sich bei der Sonntagspartie offiziell um ein Auswärtsspiel für die Indians.

Kampf um die Tabellenspitze

Ein solches Aufeinandertreffen gab es im hannoverschen Eishockey schon lange nicht mehr. Die Hannover Indians treffen am Freitag um 20 Uhr als Tabellenzweiter auf die Scorpions, den aktuellen Ligaprimus. Beide Teams trennen aktuell nur zwei Punkte. Der Sieger der Partie wird also auf jeden Fall nach dem Spieltag an der Tabellenspitze stehen – erstmals oder weiterhin. Dabei treffen die Indians auf mehr alte Bekannte als jemals zuvor. Zum Team von Tobias Stolikowski stießen erst im Sommer Roman Pfennings und vor wenigen Tagen auch Mike Glemser aus dem ehemaligen Indians-Kader hinzu. Beide Teams haben fünf 3-Punkte-Siege in acht Spielen vorzuweisen, jedoch konnten die Scorpions mehr Punkte in Overtime sammeln.

Bei dieser fulminanten Ausgangslage wäre es natürlich umso schöner, das Spiel in einem rappelvollen Stadion zu auszutragen. Aber wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans an den Bildschirmen.

Hannover Indians gegen Hannover Scorpions hier auf SpradeTV buchen >>>

Auswärtsspiel am Pferdeturm

Am Sonntag müssen nicht nur unsere Indians, sondern auch unser SpradeTV-Team ein weiteres Mal ran. Durch die komplizierte Situation der Trappers im heimischen Stadion, tragen sie ihr Heimspiel am Pferdeturm aus und haben sich quasi Stadion und das Team zur Live-Übertragung geliehen. Die Tilburger dürfen wegen der Corona-Beschränkungen in den Niederlanden keine Heimspiele im Ijssportcentrum austragen und müssen daher schon seit Wochen nach Alternativen schauen.

Das könnte auch eine Erklärung sein, warum die Trappers in dieser Saison noch etwas von ihrer Dominanz in der Liga vermissen lassen. Aktuell sind die Niederländer auf dem sechsten Tabellenplatz zu finden, punktgleich mit den Saale Bulls Halle und den TecArt Black Dragons aus Erfurt, aber mit einem besseren Torverhältnis. Beim letzten Aufeinandertreffen beider Mannschaften am ersten Spieltag musste sich der ECH mit 1:4 geschlagen geben. Es dürfte jedoch spannend werden, wie die geänderten Voraussetzungen den Spielverlauf verändern werden. Denn während die Indians eine Siegesserie von sechs Spielen vorzuweisen haben, hatten die Trappers die letzten beiden Spiele gegen die Scorpions und die Black Dragons das Nachsehen. Davor fertigten sie jedoch den Herner EV auf eigenem Eis mit 1:7 ab. Die Wahrheit ist wohl am Sonntag um 16.30 Uhr auf dem Eis zu finden.

Da es sich bei diesem Spiel um ein Auswärtsspiel handelt, obwohl es am Pferdeturm stattfindet, muss das Team über die Tilburg Trappers gebucht werden und kann daher nicht mit dem Dauerkartenkontingent geschaut werden.

Tilburg Trappers gegen Hannover Indians hier auf SpradeTV buchen >>>