Saisonstart mit Hindernissen

Eigentlich sollte das Team der Hannover Indians bereits am vergangenen Wochenende in die Vorbereitung der Saison 2020/21 starten. Beide Spiele gegen die Harzer Falken mussten jedoch vorsorglich abgesagt werden, da es im erweiterten Umfeld der Mannschaft eine Corona-Infektion gab. Zum Glück wurden die beiden betroffenen Spieler negativ getestet.

Nun wird es also einen neuen Start in die Vorbereitung an diesem Wochenende geben, mit einem Doppelspieltag gegen die Crocodiles Hamburg. Wegen der deutschlandweit hohen Zahl an Neuinfektionen werden beide Spiele ohne Zuschauer stattfinden müssen. Bereits im Vorfeld der Saison hatten sich alle Teams der Oberliga Nord dazu entschieden, ihre Heimspiele bei SpradeTV zu übertragen. So könnt ihr zumindest digital live bei den Spielen dabei sein. Buchen könnt ihr beide Spiele über SpradeTV, am Freitag um 20 Uhr ist der ECH zu Gast in Hamburg (hier für 8,- Euro buchen) und am Sonntag gibt es um 19 Uhr die Revanche am Pferdeturm (hier für 8,- Euro buchen).

Unsere Dauerkarten-Inhaber wurden bzgl. SpradeTV separat und vorab bereits informiert.

Der Gegner aus Hamburg ist kein Unbekannter für Coach Soccio und sein Team. Im Kader der Hansestädter gab es nu wenig Veränderungen. Lediglich drei Abgänge hat das Team zu vermelden. Viele Leistungsträger konnten gehalten werden, unter anderem Dominik Lascheit, Thomas Zuravlev, Dennis Reimer, Norman Martens und Patrick Saggau, der vielen Indians-Fans noch von seinem Engagement am Pferdeturm bekannt sein dürfte. Besonders das Trio Lascheit, Martens, Zuravlev ist im Powerplay gefährlich. Alle drei Spieler befanden sich in der abgelaufenen Saison unter den Top10 der besten Powerplay-Spieler. Auch einige namhafte Neuzugänge haben die Crocodiles zu vermelden: Mit Michal Bezouska kommt ein Spieler, der immer für Gefahr vor dem Tor sorgt und gerade erst kürzlich wurde der polnische Nationalspieler mit deutschem Pass Adam Domogalla verpflichtet. Letzterer wird an diesem Wochenende sein Debüt im Trikot der Crocodiles feiern.

Für die Hannover Indians geht die Saisonvorbereitung so holprig weiter, wie sie begonnen hat. Am Wochenende werden die beiden Neuzugänge Santeri Ovaska (Unterkörperverletzung) und Parker Bowles (Oberkörperverletzung) voraussichtlich nicht auf dem Eis stehen. Daher dürfte es spannend werden, wie sich das Team der Hannover Indians gegen die gefestigteren Hamburger schlagen wird. Eines ist sicher: Auch ohne Zuschauer in den Stadien werden unsere Krieger vom Pferdeturm ihr bestes geben, die Fans vor den Bildschirmen zu Hause zu begeistern.