Beally bleibt am Pferdeturm, Abschied von Goller

Einer bleibt – einer geht. Die Kaderplanung der Hannover Indians nimmt weiter Gestalt an. Mit der Vertragsverlängerung von Aaron Beally kann der ECH einen weiteren wichtigen Baustein in der Abteilung Defensive ergänzen.

Quasi als Weihnachtsgeschenk kam der Deutsch-Kanadier Ende Dezember an den Pferdeturm. Ein erfahrener Verteidiger mit Fragezeichen. Denn Aaron Beally war zuletzt inaktiv und stand das letzte Mal in der Spielzeit 2017/18 für die Füchse Duisburg auf dem Eis. Nach einem Try-Out-Vertrag über zunächst vier Spiele konnte der 27-Jährige jedoch überzeugen und erhielt einen Vertrag bis Saisonende. Im weiteren Saisonverlauf hat er sich zunehmend zu einer Stütze in der Indians-Defensive entwickelt. Daher freuen wir uns, bekanntgeben zu können, dass Aaron Beally auch in der Saison 2020/21 weiter ein Teil der Indians-Familie sein wird. In seiner zweiten Deutschland-Saison konnte er in 22 Spielen mit vier Toren und neun Assists insgesamt 13 Scorerpunkte bei die Indians sammeln.

Nicht mehr im Team der Hannover Indians wird hingegen Stefan Goller sein. Der 27-Jährige hatte zwar noch einen bestehenden Vertrag für die kommende Saison, dieser wird jedoch in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst. Wie der gebürtige Augsburger schon in seiner Videobotschaft an die Indians-Fans mitteilte, wird er seine Eishockey-Karriere nach vier Jahren am Pferdeturm und rund 22 Jahren auf dem Eis beenden. Er hat ein tolles Job-Angebot bekommen, das er gegen seine Schlittschuhe eintauschen wird. Keine einfach Entscheidung: „Es war wirklich eine sehr schöne Zeit am Turm, die ich sehr vermissen werde! Aber ich werde des Öfteren mal als Fan vorbeikommen. Und vielleicht darf ich ja mal bei Sprade kommentieren.“

Die EC Hannover Indians bedanken sich bei Stefan für die letzten vier Jahre in denen er immer vollen Einsatz gezeigt hat und sich durch seine kämpferische Einstellung in die Herzen der Fans gespielt hat und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft!