Heimspiel: Indians heute gegen Herne

Heimspiel: Indians heute gegen Herne

Nur ein Spiel liegt an diesem Wochenende für die EC Hannover Indians auf dem Spielplan. Dabei wollen die Jungs vom Pferdeturm ihre Serie ausbauen und auch das sechste Heimspiel in Folge gewinnen. Gegner dabei wird heute Abend ab 20 Uhr der Tabellenzweite vom Herner EV sein, der erstmals in dieser Saison seine Visitenkarte am Pferdeturm abgeben wird.

Die Indians wollen in diesem Aufeinandertreffen die 0:6 Schlappe aus der ersten Begegnung vergessen machen und sich für diese Niederlage revanchieren. Hierbei spricht einiges für die Indians, die in den letzten vier Jahren nur eine Partie auf eigenem Eis gegen das Team aus Herne verloren haben und den Rückenwind aus den letzten Heimspielen und den Fans am Pferdeturm mitnehmen wollen.

Hernes Coach Albrecht mit Respekt

Gästecoach Danny Albrecht geht mit Respekt in die Partie und weiß über die Kulisse am Pferdeturm, die besonders an einem Freitagabend besonders lautstark sein dürfte. Verzichten muß der HEV Trainer im Duell gegen die Indians auf Verteidiger Christopher Kasten, der eine Sperre absitzen muss. Dazu fallen Artjom Alexandrov und Julius Bauermeister aus, die noch mit den Nachwirkungen von Verletzungen zu kämpfen haben und Albrecht daher nicht zur Verfügung stehen werden.

Zwei Ausfälle bei den Indians – Lehr im Tor

Auch Indians Coach Lenny Soccio muß im Spiel gegen den Herner EV auf zwei Akteure verzichten. Mit Robby Hein und Nick Bovenschen fallen zwei Stützen im Angriff und in der Verteidigung aus. Bovenschen wird heute Abend dennoch aktiv sein und das Team von Sprade TV in der Übertragung aus dem Eisstadion am Pferdeturm als Gast-Kommentator unterstützen.

Im Tor wird heute Abend wieder Philip Lehr stehen, der am letzten Sonntag eine Auszeit bekam und von Kristian Hufsky stark vertreten wird. Hufsky wird dem Team wieder als Backup zur Verfügung stehen.

Nick Bovenschen bei Sprade TV zu Gast

Wie bereits berichtet, wird Nick Bovenschen beim Sprade TV Team heute Abend als Gast-Kommentator dabei sein. Wer es nicht zum Pferdeturm schafft, hat auch heute wieder die Chance das Spiel des ECH gegen den Herner EV im Livestream auf dem Smartphone, Tablet, Smart TV oder Rechner zu verfolgen. Buchen kann man das Spiel für den Preis von 5,50 Euro unter http://bit.ly/2kwjP6w.

Tickets noch erhältlich

Tickets sind heute noch an den bekannten Vorverkaufsstellen in der Innenstadt von Hannover erhältlich. Außerdem können Eintrittskarten auch direkt über unseren Online-Ticketshop unter http://bit.ly/2lWgJZL und heute Abend an den Kassen am Eisstadion am Pferdeturm erworben werden.