Über die Piranhas zum tierischen Spieltag

Über die Piranhas zum tierischen Spieltag

Die Oberliga Nord biegt so langsam aber sicher auf die Zielgerade ein. Die Indians liegen dabei mit Platz 4 auf einer guten Position. Diese Position will das Team vom Pferdeturm an diesem Wochenende halten und dabei heute Abend bei den Piranhas Rostock und am Sonntag, beim tierischen Spieltag, gegen den Herner EV punkten.


Hein und Burns fehlen weiter

In den beiden Spielen werden weiterhin Robby Hein (Saisonende) und Michael Burns fehlen. An der Ostsee wird Philip Lehr das Tor der Indians hüten und Kristian Hufsky wird als Backup dabei sein. Welcher der beiden Goalies gegen den Herner EV starten wird, wird Trainer Lenny Soccio am Sonntag zum Spieltag festlegen.

Piranhas wollen PrePlay-Off Platz halten

Der heutige Gegner aus Rostock liegt derzeit mit 36 Punkten auf Platz 9 der Tabelle. Nach oben, die Füchse Duisburg liegen derzeit mit 53 Punkten auf Platz 8, geht nicht mehr viel, jedoch lauern hinter den Piranhas die Moskitos Essen und die Black Dragons Erfurt in Schlagdistanz und wollen das Team von der Ostsee noch abfangen. Daher ist für die Mannschaft aus der Schillingallee jedes Spiel ein Endspiel.

Das sich die Piranhas äußerst bissig zeigen werden, dürfte den Indians bereits aus den drei vorausgegangenen Partien bewusst sein. Alle drei Partien liefen denkbar knapp. Zweimal entschied dabei die Overtime, einmal ein Empty-Net Goal die Begegnungen, in denen jeweils das Heimteam die Oberhand behielt. Während die Indians am Pferdeturm mit 2:1 nach Verlängerung und 4:2 die Nase vorn hatten, entschieden die Rostocker ihr Heimspiel mit 3:2 nach Overtime.

Es dürfte heute Abend also ein sehr interessantes Spiel werden, in dem für beide Teams nur ein Sieg zählt. Für alle die nicht dabei sein können, wird unser Livetickerteam heute Abend ab 20 Uhr mit allen News unter www.liveticker.hannover-indians.de für EuCH berichten.

Tierischer Spieltag gegen den Herner EV

Am Sonntag gastiert dann ab 19 Uhr der Herner EV beim diesjährigen tierischen Spieltag im Eisstadion am Pferdeturm.

Dabei wird die Mannschaft der EC Hannover Indians einmalig in Sondertrikots auflaufen, die im Anschluss über www.hannover-indians.de zusammen mit dem Erlebnis-Zoo-Hannover versteigert werden.

rbt

Die Gäste aus Herne reisen als Tabellenzweiter an den Pferdeturm und liegen dabei derzeit neun Punkte hinter dem ewigen Spitzenreiter der Oberliga Nord aus Tilburg. Dennoch will das Team vom Gysenberg die kleine Chance offen halten um vielleicht mit etwas Glück noch den Platz an der Sonne zu ergattern. Hierzu sind allerdings nicht nur Ausrutscher der Trappers nötig, sondern eben auch Punkte.

Hierbei haben die Indians im direkten Vergleich mit zwei Siegen und einer Niederlage derzeit die Nase vorn und wollen auch am Sonntag vor eigenem Publikum weiter punkten um unter den ersten vier Plätzen der Tabelle zu bleiben.

Abgesehen vom ersten Duell der beiden Teams, wo die Herner mit 6:0 klar gewannen, lieferten sich beide Mannschaften in dieser Saison tolle Spiele.

Unvergessen dabei das letzte Spiel am Pferdeturm, wo die Indians einen 0:3 Rückstand drehten und am Ende mit 5:4 nach Verlängerung siegten.

Auch in Spiel Nummer drei lieferten sich beide Teams einen heißen Fight, die der ECH am Ende mit 5:3 für sich entschied.

Am Sonntag folgt nun, vorerst, das vierte und letzte Duell der beiden Teams, bei dem die Indians sicherlich wieder mit viel Kampf, Emotion und vor allem Siegeswillen auftreten wird um weitere wichtige Punkte im Kampf um Platz 4 einzufahren.

Tickets noch erhältlich, Sprade TV übertragt Live

Tickets für das Heimspiel am tierischen Spieltag gegen den Herner EV gibt es noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Online-Ticketshop und am Spieltag an der Abendkasse. Zusätzlich wird das Spiel per Livestream auf Sprade TV zu sehen sein. Buchen und sehen kann man die Partie direkt unter https://www.sprade.tv/team/60/.