Oberliga – Hannover ist dabei

Nach langem Warten gab es heute für Team, Offizielle und Fans der Hannover Indians die erhoffte Nachricht: Der ECH wird in der Saison 2020/21 in der Oberliga Nord antreten.

Indians-Geschäftsführer Uwe Schlüter und Andy Gysau machten sich auf den Weg nach München zum Spielgericht des Deutschen Eishockey-Bundes und konnten in einer zweistündigen Besprechung letzte Zweifel ausräumen, sodass der DEB die Hannover Indians bereits offiziell als Teilnehmer der kommenden Oberliga-Nord-Saison vermeldete. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten, die durch konstruktive Zusammenarbeit diesen Weg ermöglicht haben.

„Wir möchten diese Chance nutzen, um all unseren Partnern und Sponsoren zu danken, die sich trotz der noch unklaren Lage so deutlich zu den Hannover Indians bekannt haben. Solche Signale sind im Vorfeld enorm wichtig und haben ihren Teil zu dieser positiven Entscheidung beigetragen“, so Andy Gysau. Uwe Schlüter ergänzt: „Und ein ebenso großes Dankeschön geht natürlich an unsere treuen Fans, die uns mit Daumendrücken, einem Vertrauensvorschuss bei den Dauerkarten und Gebeten zum Eishockeygott beigestanden haben. Indians geben halt niemals auf!“

Vor den Hannover Indians waren die Icefighters Leipzig zu Gast beim Spielgericht. Auch hier verliefen die Gespräche recht positiv. Unter Auflagen dürfen die Icefighters ebenfalls den Spielbetrieb 2020/21 in der Oberliga Nord aufnehmen. Eine dieser Auflagen ist der Nachweis über die Verfügbarkeit einer Heimspielstätte, der bis zum 4. September 2020 erbracht werden muss. Wir drücken unseren Kollegen aus Leipzig die Daumen, damit die Oberliga-Nord-Saison 20/21 mit der ursprünglich geplanten Anzahl teilnehmender Clubs starten kann.