Hygienekonzept erstellt und eingereicht

Am heutigen Montag haben die Hannover Indians ihr fertiges Hygienekonzept beim Gesundheitsamt der Region Hannover eingereicht.

Auf insgesamt 73 Seiten dokumentieren die Indians dabei die Wichtigkeit der intensiven Auseinandersetzung mit der Covid-19 Pandemie. Nach momentan gültiger Verordnung des Landes Niedersachen, die noch bis zum 31. August 2020 gilt, wären aktuell bei den Heimspielen am Pferdeturm maximal 500 Zuschauer im Sitzplatzbereich zugelassen.

Nach ersten Telefonaten zwischen dem Gesundheitsamt und den Indians Verantwortlichen, erwarten die Indians nun in den kommenden Tagen ein entsprechendes Feedback und eine konkretere Aussage, mit wie vielen Zuschauern in der kommenden Saison die Heimspiele der Indians am Pferdeturm unter den eingereichten Bedingungen stattfinden dürften.

Die Chancen für eine deutliche Anhebung der möglichen Stadionkapazität während der Covid-19 Pandemie stehen dabei für die Hannover Indians sehr gut. „Unser „altes Mädchen“ ist bekanntermaßen an drei Seiten offen und das kann für uns und die Zulassung von Zuschauern unser großer Vorteil sein. Die durchgehende Querlüftung, auf die dabei sehr großer Wert gelegt wird, haben leider nicht allzu viele Eishallen in Deutschland“, so Indians Geschäftsführer Andy Gysau am heutigen Tag.