Heute gegen Halle: Letzter Test vor dem Ligastart

Das erste Testspiel-Wochenende liegt hinter den Indians. Auch wenn die Jungs von Trainer Lenny Soccio noch auf den ersten Sieg der laufenden Saison warten, waren die Eindrücke der ersten beiden Partien ordentlich. Zwei Spiele auf Augenhöhe – gegen einen Gegner, der schon zuvor fünf Testspiele absolvieren konnte – konnten die Zuschauer der SpradeTV-Übertragungen beobachten. Möglicherweise gibt es schon heute Abend um 20 Uhr einen Grund zum Jubeln, wenn die Saale Bulls aus Halle zum letzten Vorbereitungsspiel, vor dem Ligastart am kommenden Freitag, zum Pferdeturm anreisen.

Weiterhin fehlen werden dabei die Neuzugänge Parker Bowles und Santeri Ovaska, sowie die jungen Spieler Steven Raabe und Jan Nijenhuis. Die letzteren Beiden befinden sich in der Vorbereitung auf den Deutschland-Cup, bei dem die Talente vom Förderlizenzpartner aus Wolfsburg für das „Perspektivteam Peking 2022“ aufs Eis gehen werden. Wieder dabei ist erfreulicherweise Mike Glemser und das wird nicht die einzige gute Nachricht des Tages bleiben. Später dazu mehr.

Die Saale Bulls werden in der kommenden Spielzeit sicherlich einer der größten Konkurrenten um die vorderen Plätze. Mit Tatu Vihavainen und Valtteri Hotakainen wurden zwei finnische Hochkarätiger verpflichtet, die bereits in anderen europäischen Topligen ihre Brötchen verdient haben. Das für vergangenen Sonntag geplante Testspiel gegen die Eisbären Regensburg musste kurzfristig entfallen, da es mit den Gästen nicht zu einer Einigung über einen aktuellen Coronatest im Vorfeld des Spiels gab, der von der Stadt Halle als Bedingung für eine Austragung gilt. Die Ersatzpartie gegen die unterklassigen Young Saale Bulls U25 endete 28:1 und bringt nur bedingt Aussagekraft mit sich. Das einzig andere Vorbereitungsspiel der Hallenser ging mit 5:2 an die Eisbären Regensburg, wovon die beiden letzten Gegentreffer ins leere Saale Bulls-Tor gingen. Eröffnungsbully ist um 20 Uhr.

Unser SpradeTV-Team ist begeistert, wie viele Zuschauer die Partie gegen die Crocodiles am Sonntag in dieser schweren Zeit an den Bildschirmen verfolgt haben, mit ihrer Mannschaft mitfiebern und die Daumen drücken. Auch heute könnte ihr natürlich wieder mit dabei sein (hier für 8,- Euro buchen).