Hannover Indians erhalten zunächst keine Zulassung zum Spielbetrieb der Oberliga Nord für die Saison 2020/21

Mit großer Verwunderung haben die Verantwortlichen der Hannover Indians gestern Abend einen Ablehnungsbescheid über die Zulassung zur Oberliga Nord Saison2020/21 erhalten. Ebenfalls mit den Indians erhält auch ein zweiter etablierter Club der Oberliga Nord keine Zulassung für die kommende Spielzeit.

Für die Hannover Indians sind die Gründe für die Ablehnung nicht nachvollziehbar und können nach unserem Empfinden sehr kurzfristig ausgeräumt und aufgeklärt werden. Ein Telefonat mit den Verantwortlichen der Hannover Indians mit entsprechenden Rückfragen zu den einzelnen Punkten hat leider nicht stattgefunden.
Da gegen den Ablehnungsbescheid nun nur noch über den Weg der Klage beim Spielgericht des DEB e.V. vorgegangen werden kann, werden die Hannover Indians diese Klage dort kurzfristig einreichen.

Wir sind guten Mutes, dass wir die angesprochenen Punkte umgehend aufklären und entkräften können und wir über diesen Umweg doch noch die Zulassung erhalten werden.

Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass sich weder die EC Hannover Eishockey Spielbetriebs GmbH, noch unser Stammverein EC Hannover Indians e.V. in finanziellen Schwierigkeiten befindet oder das es Liquiditätsengpässe gibt, die zu dieser Ablehnung geführt haben. Vielmehr haben sowohl Spielbetriebs GmbH als auch der Stammverein in der abgelaufenen Corona-Saison in ihren beim DEB eingereichten vorläufigen Bilanzen jeweils einen Gewinn im mittleren fünfstelligen Bereich erwirtschaftet. Dieses war dank der großartigen Unterstützung durch unsere Fans und der Neugewinnung von vielen neuen Partnern und Sponsoren möglich. Vor diesem Hintergrund ist die Nicht-Zulassung vollkommen unerwartet.

Wir informieren Euch selbstverständlich umgehend über die neuen Entwicklungen.

Wir kämpfen für Euch, uns und unser Team! Indians geben niemals auf!

Uwe Schlüter                    Andy Gysau                       Jan Roterberg