Eliteschule des Sports wird nächste Partnerschule

Die erste Partnerschule nach den Sommerferien ist da. Nach einem längeren Austausch während der Einschränkungen in den Zeiten von Corona konnte Sven Neumann die Verantwortlichen der Carl-Friedrich-Gauß-Schule – KGS Hemmingen überzeugen, sich als nächste Partnerschule den Hannover Indians anzuschließen.

Die Sportfachbereichsleiterin der Eliteschule des Sports, Wiebke Drath, konnte zunächst das Sporttutorium von der Zusammenarbeit mit den Hannover Indians überzeugen. Im nächsten Schritt dann auch die Schulleitung der KGS Hemmingen.

So wurden, unter Einhaltung der Hygieneregeln in der Coronazeit, bei einem Treffen auf dem Freigelände der KGS Hemmingen das Partnerschulschild, der Partnerschulschal und der Vertrag übergeben. Anwesend waren dabei der stellvertretedende Schulleiter, Herr Gonschior, Sportfachbereichsleiterin Frau Drath sowie Schulsozialpädagoge Herr Lader.

Für die KGS Hemmingen gab es in der Vergangenheit schon einige Schnittmengen mit den Hannover Indians. In den Zeiten der Eishockey Akademie waren sie Kooperationsschule für einige Spieler der Akademie. Und unser Ur-Hannoveraner vom Turm, unsere ehemalige Nummer 21 Jan Hemmes, war früher selbst Schüler an der KGS Hemmingen.

Zum neuen Schuljahr wurde bereits eine Partnerschulecke eingerichtet und eine Fan-AG zur Verwaltung dieser Partnerschulecke ins Schulprogramm aufgenommen. Diese AG wird vom Schulsozialpädagogen, Herrn Lader, betreut und soll in den nächsten Wochen das Plakat der Indians mit Leben füllen.

Die Hannover Indians freuen sich auf Aktionen mit der KGS Hemmingen und können einige Schülerinnen und Schüler in der neuen Saison dann hoffentlich bei Spielen unserer Jungs am Pferdeturm begrüßen.

Ein Dank gilt an dieser Stelle unserem exklusiven Bildungspartner, der Dr. Buhmann Schule und Akademie, für die Unterstützung des Projektes.