„Blutsbrüder“ gesucht – Blutspende-Aktion am Pferdeturn

Am Samstag, den 4. Juli lädt der DRK-Blutspendedienst NSTOB gemeinsam mit den Hannover Indians unter dem Motto „Blutsbrüder gesucht“ zu einem besonderen Blutspendetermin ins Eisstadion am Pferdeturm ein.

Auch auf die Blutspende hat die Corona-Pandemie schwere Auswirkungen gezeigt. Deswegen haben die Hannover Indians, gemeinsam mit dem DRK Blutspendedienst NSTOB eine besondere Blutspendenaktion ins Leben gerufen „Besonders in schwierigen Zeiten wie diesen, müssen wir alle zusammenhalten und uns um die Schwächsten der Gesellschaft kümmern. Patienten brauchen weiterhin wichtige Blutspenden, auch während der Corona-Krise“, sagt Indians-Geschäftsführer Andy Gysau. Deswegen unterstützen die Hannover Indians die Blutspende und rufen ihre Fans dazu auf, „Blutsbrüder“ zu werden: „Wir freuen uns über jeden der kommt und helfen möchte. Zurzeit sind die Blutreserven knapp und jede Spende wird dringend benötigt“, so Gysau weiter.

Lagerkapazitäten von Blutpräparaten können aufgrund der kurzen Haltbarkeit der Blutbestandteile nur sehr eingeschränkt aufgebaut werden. Die Blutplättchen halten lediglich 4 Tage, rote Blutkörperchen maximal 49 Tage. „Deswegen müssen wir die Blutspende am Laufen halten. Jeder kann von heute auf morgen in die Situation kommen, selbst auf Blutspenden angewiesen zu sein“, sagt Indians-Verteidiger Nick Bovenschen: „Dann können wir dankbar sein, wenn die Versorgung mit Spenderblut gesichert ist. Deshalb bin ich am Samstag auch vor Ort und werde ebenfalls Blut spenden“.

Der DRK Blutspendedienst wird mit einem Team von Helfern und Ärzten im Eisstadion parat stehen und hoffentlich viele „Blutsbrüder“ begrüßen können.

Wann: Samstag, den 4. Juli 2020, von 11-16 Uhr
Wo: Eisstadion am Pferdeturm

Die Blutspende-Aktion findet natürlich mit den benötigten Corona-Sicherheitsmaßnahmen statt. So gibt es unter anderem Desinfektionstationen für die Hände, Temperaturmessung an der Aufnahme und ausreichenden Abstand zwischen Menschen und Spendeliegen.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bitten wir jeden Blutspender, einen Mundschutz zu tragen und einen amtlichen Lichtbildausweis oder den gelben oder digitalen Unfallhilfe- und Blutspenderpass mitzubringen.

Für alle Blutspender gibt es zur Stärkung eine leckere Pucklette oder Currywurst mit Pommes Frites sowie ein alkoholfreier Getränk dazu. Und nicht nur das. Als Dankeschön verlosen wir unter allen, die Blut gespendet haben, fünf der blauen Playoff–Heim-Trikots aus der vergangenen, wohl unvergessenen Saison.

Seid dabei und werdet Blutsbruder! Blutsschwestern sind natürlich auch herzlich Willkommen.

Und wenn ihr am 4. Juli nicht könnt: Hier findet ihr die nächsten Blutspende-Termine in Hannover.

Warum ist Blutspenden so wichtig?

Blutspender sind „Lebensretter“. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen.

Jeden Tag werden in Deutschland etwa 15.000 Blutspenden benötigt. Dazu organisieren die DRK- Blutspendedienste in Deutschland rund 43.000 Blutspendetermine im Jahr. Nach strengen ethischen Normen – freiwillig, gemeinnützig und unentgeltlich. Das DRK deckt auf dieser Grundlage mehr als
75 Prozent der Blutversorgung in Deutschland ab.

Wer kann Blut spenden?

Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73. Geburtstag) spenden. Frauen können 4-mal, Männer sogar 6-mal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen.

Alle Termine und Informationen zur Blutspende sind online unter www.blutspende-leben.de oder über die kostenlose Service-Hotline 0800 11 949 11 abrufbar.