Weitere 3 Punkte nach 5:2 Sieg gegen Erfurt

Weitere 3 Punkte nach 5:2 Sieg gegen Erfurt

Das macht Lust auf mehr! Die EC Hannover Indians haben durch einen 5:2 Sieg gegen die Black Dragons Erfurt die nächsten Punkte eingefahren.

Für viele Indians-Fans dürfte es Balsam auf die Seele sein: Zwei Indians-Treffer fielen in Überzahl, einer bei 5 gegen 5. Nach dem 3:0-durch Weyrauch, Pfennings und Bosas nahm der Erfurter Trainer Fred Carroll eine Auszeit. Danach kamen die Thüringer etwas besser in die Partie und in ihrem ersten Überzahl-Spiel machten die Black Dragons rund fünf Minuten vor Drittelende den 3:1 Anschlusstreffer.

Den Indians gelang es gut, die Ausfälle von Hein, Turnwald und Peleikis zu kompensieren und so ging es mit einer verdienten 3:1 Führung erstmals in die Kabine.

Im zweiten Drittel blieb es spannend. Die Gäste kamen zwischenzeitlich mit dem 3:2 zum direkten Anschlusstreffer,  doch dann war es erneut Bosas, der den 2-Tore-Vorsprung wieder herstellen konnte.

Kurzer Schreckmoment für beide Teams, als Indians-Kapitän Pohanka und Erfurts Mietling frontal zusammenstießen und auf dem Eis behandelt werden mussten. Während Brano Pohanka nach einer kurzen Pause weiterspielen konnte, musste Phil Mietling blutend in die Kabine. Wir wünschen gute Besserung.

Im letzten Abschnitt ließen die Indians nichts mehr anbrennen. Den finalen 5:2-Treffer erzielte Bacek nach einem Traumpass von Bosas und erneut im Powerplay und so gewinnen die Indians am Ende verdient und sichern so weitere drei Zähler.

Am Sonntag geht es nun zu den Tilburg Trappers. Neben den bereits gegen Erfurt ausgefallenen Hein, Turnwald und Peleikis wird auch Philip Lehr in den Niederlanden ausfallen. Die Nummer 93 hatte sich im Spiel gegen Erfurt im letzten Abschnitt leicht verletzt und wird in Tilburg durch Kristian Hufsky vertreten, der seine Stärke in dieser Spielzeit bereits unter Beweis gestellt hat und den Indians bei den Trappers auch wieder ein starker Rückhalt sein wird.