Sieg und Niederlage gegen DEL2 Teams – Heute in Herford

Sieg und Niederlage gegen DEL2 Teams – Heute in Herford

Mit einem Sieg und einer Niederlage haben die EC Hannover Indians das zweite PreSeason Wochenende mit Spielen gegen Teams aus der DEL 2 abgeschlossen.

Gegen die Lausitzer Füchse gab es beim 1:7 auf eigenem Eis eine Lehrstunde, während man beim 4:2 in Crimmitschau bei den Eispiraten sehen konnte, welche Lehren das Team aus der vorausgegangenen Niederlage ziehen konnte.

Guter Beginn gegen die Füchse

Gegen die Lausitzer Füchse sahen die 1.586 Fans im Eisstadion am Pferdeturm im ersten Abschnitt eine offene Partie. Die Indians versuchten das Klassenhöhere Team geschickt unter Druck zu setzen, während die Füchse aus der Lausitz sich daraus immer wieder geschickt befreien konnten um eigene Nadelstiche zu setzen. So konnte das Team aus Weisswasser erst in der 17. Minute in Überzahl in Führung gehen, als Breitkreuz das DEL 2-Team in Führung brachte.

Auch im zweiten Abschnitt lieferten die Indians den Füchsen lange Zeit einen aufopferungsvollen Kampf und hielten das Spiel entsprechend lange offen. Doch mit den Treffern zum 0:2 durch George (29.), Keussen (34.) und Hammond (39.) sorgten die Lausitzer noch vor der zweiten Pause für die Vorentscheidung.

Im letzten Drittel schwanden auf Seiten der Indians dann die Kräfte und man merkte den Gastgebern an, dass sie eine schwere Vorbereitungswoche hinter sich hatten. Den Gästen aus Weisswasser hingegen sah man an, dass sie eine Woche vor Beginn der DEL 2 schon sehr gut eingespielt sind. So kamen die Gäste durch Murphy (44.), einen stark verwandelten Penalty von Schwarmberger (53.) und erneut George (56.) zu drei weiteren Treffern und es stand aus Sicht der Indians auf einmal 0:7.

Doch ohne Treffer wollten die Jungs vom Pferdeturm ihre Fans dann doch nicht nach Hause gehen lassen. So riss sich das Team um Kapitän Brano Pohanka noch einmal zusammen, mobilisierte die restlichen Kräfte und kam durch Arnoldas Bosas in der 57. Minute zum verdienten Ehrentreffer.

ZEIT SPIELSTAND ERZIELT VON VORLAGE VON VORLAGE 2 VON
16:39 0:1 Breitkreuz C. (71) MURPHY D. (15) Granz O. (77)
28:07 0:2 George J. (28) FARMER R. (19) HAMMOND M. (90)
33:15 0:3 KEUSSEN J. (7) Pozivil O. (25)
38:07 0:4 HAMMOND M. (90) FARMER R. (19) George J. (28)
43:04 0:5 MURPHY D. (15)

52:23 0:6 Schwamberger D. (10)

55:33 0:7 George J. (28) FARMER R. (19) HAMMOND M. (90)
56:47 1:7 BOSAS A. (33) POHANKA B. (25)


Starker Auftritt bei den Eispiraten

Am Sonntag ging die Reise dann nach Crimmitschau, wo die Indians im Sahnpark bei den Eispiraten zu Gast waren.

Hier musste Trainer Lenny Soccio auf Maxi Pohl und Roman Pfennings verzichten und setzte im Tor über die gesamte Spielzeit auf Philip Lehr.

Die Indians zeigten bei den Eispiraten über die gesamte Spielzeit einen sehr couragierten Auftritt. Die Folge war der verdiente Führungstreffer von Stefan Goller, der in der 9. Spielminute durch Arnoldas Bosas und Brano Pohanka schön frei gespielt wurde und die Chance zur Führung eiskalt ausnutzte.

Auch im im zweiten Abschnitt waren die Indians das klar bessere Team, dass mit Geduld und einer guten Defensive immer wieder die Chance im Angriff suchte. Hier war der Kanadier Nick Buonassisi in der 35. Minute mit einer schönen Einzelleistung über die linke Seite erfolgreich und netzte zum 2:0 für die Indians ein.

Für die Vorentscheidung sorgte dann Thore Weyrauch, der im letzten Drittel mit einem schnellen Treffer nach Wiederbeginn in der 42. Minute das 3:0 erzielte, dass durch Kapitän Brano Pohanka in der 48. Minute sogar auf 4:0 ausgebaut wurde.

Erst in den Schlussminuten merkte man den Gastgebern an, dass sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden waren. Doch mehr als die beiden Treffer per Doppelschlag durch Widemann (57./58.) war für die Eispiraten dann nicht mehr drin und so siegten die Indians verdient nach 60 Spielminuten mit 4:2 und fuhren so den zweiten Sieg im dritten Spiel der diesjährigen PreSeason ein.

ZEIT SPIELSTAND ERZIELT VON VORLAGE VON VORLAGE 2 VON
08:25 0:1 Goller, S. (16) Bosas, A. (33) Pohanka, B. (25)
34:55 0:2 Buonassisi, N. (92) Peleikis, R. (26)
41:47 0:3 Weyrauch, T. (12) Hein, R. (61)
47:23 0:4 Pohanka, B. (25) Bosas, A. (33)
56:56 1:4 Widemann, A. (42)

57:17 2:4 Widemann, A. (42)


Heute für den guten Zweck in Herford zu Gast

Für den guten Zweck reisen die Indians heute nach Herford, wo wie IceDragons zum Benefizspiel auf die Jungs vom Pferdeturm warten.

Dieses Spiel wollen die beiden Teams nutzen, um nicht zu vergessen, wie unerwartet ein Mensch aus dem Leben gerissen werden kann. Der tragische Tod von Alexander Seel hat gezeigt, wie schnell sich urplötzlich alles im Leben einer Familie ändern kann.

Der Kartenpreis für die Stehplätze in Herford beträgt einheitlich 6,00 Euro. In der Halle gibt es keine Sitzplätze und die Abendkasse wird geöffnet haben, sodass sich auch Kurzentschlossene heute Abend noch auf den Weg machen können um Gutes zu tun und um die Jungs vom Pferdeturm zu unterstützen.

An dieser Stelle möchten wir uns beim FanProjekt am Pferdeturm e.V. bedanken, dass sie den Vorverkauft für die Indians Fans mit abgewickelt haben und bei Lutz Fedderke und Diana Janisch von unserem Reisepartner 1-A-Bustouristik aus Mellendorf für die Organisation vom Fanbus, der heute Abend nach Herford rollen wird.

Im Tor werden sich heute Abend Louis Busch und Kristian Hufsky abwechseln, während Maxi Pohl und Roman Pfennings auch heute noch einmal pausieren werden.

Das Liveticker-Team wird heute Abend nicht vor Ort sein, wir werden versuchen die Zwischenergebnisse via Facebook zu posten.

Das nächste Heimspiel der Indians findet am kommenden Freitag statt, wenn ab 20 Uhr der Krefelder EV am Pferdeturm zu Gast sein wird (TICKETS).