Null Punkte Wochenende: 2:4 im Derby

Null Punkte Wochenende: 2:4 im Derby

Lange Gesichter bei den Indians. Das Team vom Pferdeturm unterlag am Sonntagabend auf eigenem Eis im Derby gegen die Scorpions mit 2:4 (0:2, 1:0, 1:2) und findet sich nach den ersten beiden Saisonspielen ohne Punkt in der Tabelle der Oberliga Nord wieder.

4.380 Eishockeyfans waren gekommen, um den ersten Auftritt der Indians im Eisstadion am Pferdeturm zu erleben. Im Derby ging es gegen die Scorpions aus der Wedemark, die auch deutlich besser ins Spiel kamen, als das Team des ECH.

Björn Bombis war es, der die Mellendorfer bereits in der 3. Minute in Front brachte. Bombis war es dann auch wenig später vorbehalten, die Führung in der 8. Spielminute auf 2:0 auszubauen. Ein Fehlstart also für die Indians, die während des 1. Abschnitts nie zu ihrem Spiel kamen. Die beste Chance zum Anschlusstreffer hatte Kapitän Brano Pohanka, der jedoch mit einem Penalty am Torhüter der Scorpions scheiterte.

Im zweiten Drittel sahen die Fans dann eine Indians-Mannschaft, die nun alles versuchte, um den Anschlusstreffer zu erzielen. In der 28. Minute durfte dann auch endlich gejubelt werden, als Mike Glemser die Scheibe im Tor der Gäste unterbrachte und auf 1:2 verkürzte.

Mehr war jedoch im zweiten Abschnitt nicht drin für die Jungs vom Pferdeturm, die jedoch auch im letzten Drittel drückten und nun den Ausgleich wollten und bekamen: Arnoldas Bosas wurde von Igor Bacek und Brano Pohanka bedient und glich mit seinem Tor zum nun verdienten 2:2 aus.

Doch die Freude währte nicht lange, denn Bosas war es, der wenig später eine umstrittene Strafe wegen Hakens erhielt und sein Team so in Unterzahl brachte. Hier nutzten die Gäste die Chance nur 13 Sekunden später durch Dennis Schütt, der die Scorpions nun wieder mit 3:2 in Führung brachte.

Die Indians wollten nun wieder den Ausgleich erzielen, wirkten aber leider immer nervöser. Dies spiegelte sich dann auch in der 55. Minute wieder, als die Scheibe in der eigenen Verteidigung leichtfertig verspielt wurde und Sachar Blank sich mit dem Treffer, und der damit verbundenen Entscheidung, zum 4:2 bedankte.

Nach der 1:2 Niederlage vom Freitag in Leipzig gehen die Indians also nach dem ersten Wochenende der Oberliga Nord mit null Punkten in die neue Woche. Diese wird sicherlich genutzt um in den kommenden Spielen beim Herner EV (Freitag, 04.10.2019 – 20 Uhr – LIVETICKER) und gegen die Piranhas Rostock (Sonntag, 06.10.2019 – 19 Uhr – Eisstadion am Pferdeturm – TICKETS SPRADE TV) die ersten Punkte der neuen Spielzeit auf der Habenseite verbuchen zu können.

ZEIT SPIELSTAND GS ERZIELT VON VORLAGE VON VORLAGE 2 VON
02:54 0:1 EQ BOMBIS B. (11) SCHMID P. (21) SCHÜTT D. (58)
07:09 0:2 EQ BOMBIS B. (11) STRAKHOV A. (41) SCHMID P. (21)
27:25 1:2 EQ GLEMSER M. (97) HERTEL P. (63) LEHR P. (93)
43:12 2:2 EQ BOSAS A. (33) BACEK I. (10) POHANKA B. (25)
45:18 2:3 PP1 SCHÜTT D. (58) SCHMID P. (21) PELLETIER J. (27)
54:50 2:4 EQ BLANK S. (52)    


Spielzusammenfassung bei thefan.fm