Krefeld und Halle vor Weihnachten

Mit einem Neuzugang, einem Rückkehrer und drei verletzten Spielern gehen die EC Hannover Indians in die beiden Vorweihnachtsspiele in der Oberliga Nord, wo am Freitagabend um 20 Uhr der Krefelder EV beim Teddy Toss Game 2019 am Pferdeturm gastiert und es am Sonntag um 18:15 Uhr bei den Saale Bulls Halle um Punkte geht, die sich das Team vom Pferdeturm unter den Weihnachtsbaum legen möchte.

Foto Stefan Zwing / deisterpics
Foto Stefan Zwin / deisterpics

Aaron Beally feiert Debüt, Robby Hein kehrt zurück

Mit Verteidiger Aaron Beally haben die Indians einen Neuzugang im Kader, der in den kommenden vier Partien die Möglichkeit hat, sich für einen festen Vertrag zu empfehlen. Der Deutsch-Kanadier ist seit zehn Tagen bei den Indians im Training und wird gegen die Krefelder U23, nach einem vertragslosen Jahr und einem chaotischen Jahr bei den Füchsen in Duisburg, seinen Einstand mit der Rückennummer 52 geben.

Sein Comeback feiert zudem Stürmer Robby Hein, der nach überstandener Verletzung wieder im Training ist und nun auch endlich wieder ins Team zurückkehren wird.

Fehlen wird jedoch Stürmer Igor Bacek, der nach seinem üblen Check im Derby inzwischen operiert ist und es ihm den Umständen entsprechend gut geht. Ebenfalls fehlen wird Verteidiger Maxi Pohl und auch Torhüter Philip Lehr, der mit leicht angeschlagen fehlen wird.

Im Tor wird daher Kristian Hufsky stehen und Louis Busch wird als Backup auflaufen.

Teddy Toss Game gegen Krefeld

Das Heimspiel gegen den Krefelder EV wird das diesjährige Teddy Toss Game werden. Hier sollen beim ersten Treffer der Indians traditionell die Kuscheltiere für den guten Zweck fliegen.

Organisiert wird der Teddy Toss auch in diesem Jahr durch das FanProjekt am Pferdeturm e.V., dass in diesem Jahr durch den Verbund der REWE Kaufleute aus Hannover und Umgebung unterstützt wird. Die REWE Kaufleute werden bereits verpackte Kuscheltiere für eine Spende abgeben, die beim ersten Treffer auf das Eis geworfen werden sollen. Selbstverständlich können auch eigene, gut verpackte, Kuscheltiere mitgebracht und beim ersten Indians-Treffer geworfen werden.

Sollte der erste Treffer der Indians innerhalb der letzten beiden Spielminuten des ersten oder zweiten Drittels fallen, gehen beide Teams für die restliche Spielzeit in die Kabine. Die dann noch verbleibende Spielzeit wird dann entsprechend im Folgedrittel „nachgespielt“, bevor dann der Seitenwechsel stattfinden wird. Sollten die Indians erst in den letzten beiden Spielminuten des letzten Drittels treffen, muss der Teddy Toss leider entfallen. So wollen es die Auflagen, die der DEB den Indians für diese tolle Aktion gemacht hat.

Die Erlöse und die geworfenen Kuscheltiere werden zu einem späteren Zeitpunkt durch das FanProjekt am Pferdeturm e.V. und die Spieler und Offiziellen der Indians an Kinder in der Spieloase der Medizinischen Hochschule Hannover und das Kinderkrankenhaus auf der Bult übergeben.

Drittes Saisonduell gegen Krefeld und Halle

Im Heimspiel gegen den Krefelder EV kreuzen die Indians bereits zum dritten Mal in dieser Oberliga Spielzeit mit der Mannschaft aus der Rheinlandhalle. Im ersten Duell am Pferdeturm gab es einen hart umkämpften 3:2 Sieg durch Tore von Michael Burns, Arnoldas Bosas und Chad Niddery. Im zweiten Aufeinandertreffen in Krefeld gab es dann einen ungefährdeten 8:1 Sieg der Indians. Hier waren Chad Niddery, Brano Pohanka (2), Arnoldas Bosas, Nick Bovenschen, Armin Finkel, Igor Bacek und Roman Pfennings für den ECH erfolgreich.

Gegen die Saale Bulls Halle kassierten die Indians hingegen bisher zwei Niederlagen. Einem unglücklichen 0:1 bei den Saale Bulls, folgte eine 3:4 Niederlage am Pferdeturm, wo die Aufholjagd nach einem 1:4 Rückstand im letzten Drittel zu spät war leider zu spät und so wollen die Indians nun im dritten Duell gegen die Saale Bulls erstmals punkten.

Krefeld Live bei Sprade TV, Halle im ECH-Liveticker

Das Heimspiel gegen den Krefelder EV können die Fans, wie gewohnt, im Livetstream von Sprade TV verfolgen. Unter http://bit.ly/SpradeTV_ECH können alle Fans, die es nicht ins Eisstadion am Pferdeturm schaffen, das Spiel in HD-Qualität Live mitverfolgen.

Für alle die nicht bei den Saale Bulls Halle dabei sein können, wird sich unser ECH-Livetickerteam wieder auf den Weg machen und unter http://bit.ly/ECH-Ticker das Geschehen in Textform direkt von der Eisfläche mitverfolgen.

Tickets für das Freitagsheimspiel noch erhältlich

Für alle die am Freitag ab 20 Uhr Live am Pferdeturm dabei sein wollen, gibt es noch an allen bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen Tickets für die Begegnung. Auch über den Online-Ticketshop unter http://bit.ly/ECHTickets kann man sich seine Eintrittskarte buchen und sie per „mobile Ticket“ zum Einlass auf dem Smartphone scannen lassen oder sie ausgedruckt vorzeigen. Auch die Abendkasse wird ab 18:30 Uhr geöffnet haben und noch Tickets für das Spiel gegen den Krefelder EV verkaufen.