Indians siegen gegen Krefeld

Indians siegen gegen Krefeld

Mit einem 3:2 (1:1, 2:0, 0:1) Erfolg über den Krefelder EV haben sich die EC Hannover Indians den ersten Dreier der Saison gesichert.

Vor 2017 Zuschauern im Eisstadion am Pferdeturm konnte Trainer Lenny Soccio auf die zuletzt verletzten Stefan Goller und Michael Burns zurückgreifen. Letzterer war es dann auch, der die Indians in der 4. Spielminute in Führung brachte.

Die Indians versuchten diese Führung schnell auszubauen, doch die Scheibe wollte, wie in den letzten Wochen irgendwie immer, leider nicht ins gegnerische Tor.

Krefeld ließ sich nicht beeindrucken und kam über die eigene Stärke und Kampfwillen zurück ins Spiel uns in der 19. Minute durch Kovacs zum Ausgleich.

Nick Bovenschen zeigte sich in der Drittelpause dann selbstkritisch: „Wir müssen die Dinger einfach mal rein machen“  – und das taten die Indians dann auch endlich. Der starke Burns bediente Bosas, der die Scheibe in der 25. Minute zur erneuten Indians Führung im Krefelder Tor unterbrachte. Bovenschen selber legte dann, mit Igor Bacek, den dritten Treffer für sein Team auf, als Chad Niddery mit seinem ersten Treffer für die Indians das 3:1 markierte.

Im letzten Abschnitt verpassten es die Indians dann die Vorentscheidung zu erzwingen und viele Chancen blieben ungenutzt. Besser machte es der KEV, der durch Schuster in der 49. Minute noch einmal heran kam. Doch die Indians ließen keinen weiteren Treffer zu und so stand am Ende ein hart erarbeiteter, aber nicht unverdienter 3:2 Sieg auf der Anzeigetafel.