Indians fiebern erstem Testspiel entgegen

Indians fiebern erstem Testspiel entgegen

Letzten Montag ging es für die Mannschaft der EC Hannover Indians erstmals gemeinsam im Eisstadion am Pferdeturm auf das Eis. Seitdem standen täglich zwei Einheiten Eistraining, sowie zwischenzeitlich Kraft- und Konditionstraining auf dem Programm.

Am Freitagabend ist es nun endlich soweit und das trainierte soll erstmals in einem Testspiel umgesetzt werden. Als ersten Testspielgegner hat sich Trainer Lenny Soccio dabei die Crocodiles aus Hamburg ausgesucht, die ab 20 Uhr im Eisstadion am Pferdeturm zu Gast sein werden.

Die Crocodiles haben eine schwere Spielzeit hinter sich. Als Mitfavorit gestartet, ging die Hanseaten während der Saison finanziell die Puste aus. Es folgte großes Bangen um den Fortbestand und eine folgende Planinsolvenz, die am Ende erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Nun starten die Hamburger wieder durch und haben einen schlagkräftigen Kader aufs Eis gebracht, der eine Woche länger als unsere Indians auf dem Eis ist. Hierbei gab es auch bereits ein Testspiel, bei dem die Crocodiles die Lausitzer Füchse aus der DEL2 auf eigenem Eis mit 5:3 besiegen konnten und einen Fingerzeig auf die diesjährige Stärke des Kaders geben konnten.

Trainer Lenny Soccio hat währenddessen angekündigt, dass Spiel seiner Jungs ein wenig umstellen zu wollen und sich seine Neuzugänge im Kader genau nach seinen Vorstellungen zusammengestellt hat.

Hierbei werden die Indians vorerst mit drei Try-Out Spielern agieren, die sich für ein festes Engagement am Pferdeturm empfehlen wollen. Namentlich sind dies Michael Burns, Delf Sinnecker und Jakob Ceglarski. Während der deutsch-kanadier Michael Burns bereits während des Sommers zum Indianerstamm gestoßen war, stießen Delf Sinnecker (aus Salzgitter) und Jakob Ceglarsi (aus Wolfsburg) zur Vorbereitung zum neuen Indians-Kader. Dem wird beim ersten Testspiel auch Steven Raabe angehören. Der Youngstar zog das Interesse der Indians bereits in der letzten Saison im DEL-Kader der Grizzlys Wolfsburg auf sich und beide Vereine sind nun dabei eine gute Lösung zu finden, damit Raabe den Spagat zwischen seinem Schulabschluss und der Eishockey-Karriere erfolgreich schafft.

Auf der Torhüterpositon hat Trainer Lenny Soccio in dieser Saison die Qual der Wahl. Mit Philip Lehr, Louis Busch und Kristian Hufsky stehen ihm in dieser Saison drei talentierte Torhüter zur Verfügung. Während Lehr durch seine Erfahrung die Nase vorn haben dürfte, dürfte der Kampf um die Position des Backups zwischen Busch und Hufsky höchstinteressant werden.

Zur Zusammenstellung der einzelnen Reihen wollte der Indians-Coach noch nichts sagen. Daher dürfen die Indians Fans gespannt sein, wer neben den weiteren Neuzugängen Nick Buonassisi und Mike Glemser seinen Platz im Kader der Indians finden wird.

Die ersten Antworten gibt es am Freitagabend ab 20 Uhr im Eisstadion am Pferdeturm gegen die Crocodiles Hamburg. Tickets hierfür gibt es im Online-Ticketshop unter www… und natürlich am Spieltag an der Abendkasse des Eisstadions am Pferdeturm, sowie auch an den bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen in der Region Hannover.

Am Samstag zeigen sich die Indians dann ihren Fans im Erlebnis-Zoo Hannover. Bereits ab 14 Uhr werden sich die Jungs vom Pferdeturm bei den Tigerbabys, auf der Streichelwiese, beim Kuhmelken und bei der Sambesi Bootsfahrt für die Fans für Fotos, Gespräche und Autogramme zur Verfügung stehen, bevor es ab 16 Uhr im Yukon-Bay-Stadium zur offiziellen Mannschaftsvorstellung mit Stadionsprecher Mike Münkel und Geschäftsführer Andy Gysau geht. Im Anschluss daran gehen Team und Fans dann ab ca. 18:15 Uhr zum gemütlichen Teil im Biergarten an Meyers-Hof über.

Die Hannover Indians stellen ihren Fans für den Eintritt zur Saisoneröffnungsfeier im Erlebnis-Zoo Hannover 500 Tickets zur Verfügung. Alle Indians Dauerkartenbesitzer können ab 12 Uhr vor dem neuen Haupteingang des Zoos ihr persönliches kostenloses Tagesticket unter Vorlage eines amtlichen Ausweises und/oder der Dauerkarte am dafür eingerichteten Indians-Pavillon abholen.

Ab 14 Uhr werden die verbliebenen Restkarten an alle Indians Fans ausgegeben, die in einem Eishockeytrikot auflaufen – auch wenn sie keine Dauerkarte für die Indians besitzen.

Die Tickets berechtigen zum sofortigen Eintritt in den Zoo. Jahreskarten des Erlebnis-Zoo Hannover haben selbstverständlich auch zur Saisoneröffnungsfeier Gültigkeit.