Gegen Halle im Spiel um Platz 4

Mit dem Heimspiel gegen die Saale Bulls aus Halle steht für die EC Hannover Indians eine enorm wichtige Begegnung auf dem Spielplan.

Die Gäste aus Halle reisen als Tabelenfünfter an den Pferdeturm, wo die Indians als Vierter der Tabelle warten. Für die Gastgeber ist diese Partie enorm wichtig, will man sich ein kleines Polster auf die Gäste aufbauen, die aktuell nach 31 Spielen nur zwei Punkte hinter der Mannschaft vom Pferdeturm liegen.

Für die Indians spricht, dass sich die Mannschaft von Trainer Lenny Soccio bisher in beiden Spielen gegen die Saale Bulls durchsetzen konnte. War es im ersten Aufeinandertreffen am 5. Oktober 2018 am Pferdeturm noch ein 2:1 nach Verlängerung (Indians Tore durch Turnwald (16. Minute) und Bacek (62.)), gab es in Halle am 30. November 2018 einen glatten 6:2 Sieg durch jeweils zwei Tore von Igor Bacek, Thore Weyrauch und Brent Norris.

Die Gäste aus Halle reisen mit breiter Brust in die Messestadt. 8 Siege stehen nur 3 Niederlagen aus den letzten elf Begegnungen seit der 2:6 Niederlage gegen die Indians gegenüber, während die Indians „nur“ mit 6 Siegen, bei 5 Niederlagen aufwarten können, wobei gerade die 2:6 Niederlage gegen die Hamburg Crocodiles auf eigemem Eis zum Jahresende schmerzt und gegen die Saale Bulls nun Wiedergutmachung betrieben werden soll.

Es wird also ein spannendes Spiel, dass ab 19 Uhr im Eisstadion am Pferdeturm steigen wird und von Seedo Janssen geleitet wird, dem als Linienrichter Maxim Huttenlocher und John-Darren Laudehn assistieren werden.

Die Indians werden dabei auf Yannick Mund, Nick Bovenschen, Thomas Pape und möglicherweise auf Andy Morczinietz verzichten müssen, die allesamt aufgrund von Verletzungen nicht zur Verfügung stehen werden.

Tickets für das Spiel der EC Hannover Indians gegen die Saale Bulls Halle sind noch an der Abendkasse des Eisstadions am Pferdeturm erhältlich.