Es geht auf die Zielgerade der Hauptrunde

Es geht auf die Zielgerade der Hauptrunde

Nach 12 Siegen in Folge biegen die EC Hannover Indians auf die Zielgerade der Hauptrunde der Oberliga Nord ein. Bevor es in eine „kleine“ Pause geht, stehen an diesem Wochenende die Partien gegen den Herner EV (heute, 20 Uhr – Eisstadion am Pferdeturm) und am Sonntag beim Tabellenführer Tilburg Trappers (15 Uhr – Infos im Indians Liveticker und bei SpradeTV) an.

Fehlen wird in beiden Partien, neben Nick Bovenschen, Stürmer Igor Bacek. Der gebürtige Slovake musste am letzten Sonntag nach einem Check im Spiel gegen die Füchse Duisburg vorzeitig in die Kabine und wurde während der Woche eingehend untersucht. Auch wenn sich glücklicherweise keine schwere Verletzung herausstellte, wird Bacek an diesem Wochenende im Hinblick auf die Playoffs in beiden Spielen aussetzen um kein Risiko einzugehen und um sich vollständig zu kurieren.

Der heutige Gegner aus Herne scheint den Indians in dieser Saison zu liegen. In allen drei Spielen verließen die Jungs vom Pferdeturm das Eis als Sieger, wenngleich alle drei Spiele äußerst knapp ausgingen. Einem 5:3 Sieg, nach 1:3 Rückstand bis zur 47. Minute, folgte im Dezember ein 2:1 Sieg am Pferdeturm, der jedoch erst durch einen Treffer von Andy Morczinietz in der Schlussminute in einem hochklassigen Spiel unter Dach und Fach gebracht werden konnte. Vor rund vier Wochen waren die Indians dann im Ruhrpott zu Gast, wo sie jeweils einen 0:1 und 1:2 Rückstand ausgleichen konnten um dann in der Verlängerung durch Kapitän Branho Pohanka zwei Punkte sichern konnte um 3:2 zu gewinnen.

Für die Gäste aus Herne ist bis zum Ende der Hauptrunde jedes Spiel ein Endspiel um Platz 4. Nachdem sich die Indians in der letzten Woche endgültig Platz 3 sichern konnten, geht es nun für drei Teams (Halle, Herne, Essen) darum, wer sich am Ende der Hauptrunde das Heimrecht der ersten Playoff Runde sichert.

Die Indians schoben sich durch die Siegesserie inzwischen, und den 4:1 Sieg gegen die Moskitos Essen am letzten Sonntag, auf den zweiten Platz vor und verdrängten die Wedemark auf Platz 3. Ob dies am Ende der Hauptrunde jedoch auch noch so sein wird, wird sich zeigen. Während die Indians nur noch drei Partien, neben dem heutigen Spiel gegen Herne und am Sonntag in Tilburg, wartet nur noch Leipzig auf die Mannschaft von Trainer Lenny Soccio, hat der Regionsnachbar noch fünf Spiele vor der Brust und kann sich so noch wieder auf Platz 2 schieben. Möglich ist jedoch alles und so wird man sehen, wie der endgültige Zieleinlauf zum Ende der Hauptrunde sein wird und es vielleicht doch noch zu einer Überraschung in der Endabrechnung kommt…

Keyfacts zum Spiel Indians vs. Herne

  • Spielbeginn: 20:00 Uhr
  • Ort: Eisstadion am Pferdeturm
  • Schiedsrichter: Razvan Gavrillas (Niklas Bethke, Maurice Ritter)
  • Tabellenposition Herne: Platz 5 – 76 Punkte – 186:147 Tore
  • Tabellenposition Indians: Platz 2 – 94 Punkte – 181:129 Tore
  • Letztes Spiel Herne: 17.02.2019 vs. Erfurt – 8:0 SIEG
  • Letztes Spiel Indians: 17.02.2019 vs. Essen – 4:1 SIEG
  • Powerplay Herne: 53 von 196 – 27,04 %
  • Powerplay Indians: 33 von 139 – 19,53 %
  • Penaltykilling Herne: 118 von 147 – 80,27 %
  • Penaltykilling Indians: 157 von 196 – 81,35 %.

Tickets für die heutige Begegnung gibt es noch bis in den späten Nachmittag an allen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie vor dem Spiel im Fanshop am Eisstadion, sowie dann auch an den Kassen des Eisstadion am Pferdeturm.

Einen offiziellen Liveticker zum Spiel wird es nicht geben, jedoch informieren wir über unsere Social Media Kanäle auf Facebook, Twitter und Instagram in den Drittelpausen und nach dem Spiel mit der Pressekonferenz und dem AfterGame Talk per Facebook Live über die heutige Begegnung