Sonntag in Essen/Dienstag gegen Halle

Vier Punkte lautet die positive Bilanz des vergangenen Wochenende. „Das haben wir auch gebraucht, um in der Tabelle den Abstand an die vorderen Plätze zu verringern“, zeigte sich Indians-Trainer Lenny Soccio zufrieden.

Weiter geht es am kommenden Sonntag, 04.02.2018, in der Eishalle am Westbahnhof um 18.30 Uhr bei den ESC Wohnbau Moskitos Essen. Bereits drei Mal haben die Indians in dieser Saison mit den Westdeutschen die Schläger gekreuzt und dabei zwei Siege erzielen können. „Das ist aber Schnee von gestern. In der Meisterschaftsrunde ist die Leistungsdichte bei den Mannschaften von Platz zwei bis sieben so hoch, dass jede anstehende Partie eine neue Herausforderung darstellt. Beide Mannschaften kennen sich und wissen um die jeweiligen Stärken. Natürlich ist unser Ziel ein Auswärtssieg. Dafür müssen wir aber erneut an unsere Leistungsgrenze gehen“, weiß Lenny Soccio.

Immerhin kann seine Mannschaft nach zuletzt vier Siegen in Folge mit einem gesunden Selbstbewusstsein nach Essen fahren. „Gerade letztes Wochenende hat die Mannschaft vor allem bei fünf gegen fünf gut gespielt. Lediglich unser Unterzahlspiel im Derby war nicht so effektiv wie sonst“, lobt der Trainer. Insgesamt haben sich die Indians in der Meisterschaftsrunde die beeindruckend positive Bilanz von sechs Siegen bei nur zwei Niederlagen erarbeitet. „Wenn sich alle an die Vorgaben halten und Unkonzentriertheiten vermeiden, können wir in der Liga auch jeden schlagen. Das haben wir bewiesen. Allerdings bedeutet jedes Spiel für uns harte Arbeit“, konstatiert Lenny Soccio nach nunmehr insgesamt 34 Spielen.

Allerdings plagen die Indians vor dem Spiel Personalprobleme. Nachdem am letzten Wochenende Andreas Morczinietz und Stefan Goller verletzungsbedingt ausgefallen waren und sich Nico Turnwald in der Schlussphase des Derbys ebenfalls eine Blessur zugezogen hat, hofft Lenny Soccio , dass sich das Lazarett bis Sonntag wieder lichten wird: „Zum Glück haben wir Freitag spielfrei. Vielleicht kehrt der eine oder andere bis Sonntag in die Mannschaft zurück. Genaueres weiß ich aber erst kurzfristig vor dem Spiel.“

In Essen wird Hauptschiedsrichter Eric Daniels mit seinen Assistenten Markus Jordan und Philipp Siebel das Spiel leiten.

Am Pferdeturm geht es kommenden Dienstag, 06.02.2018, weiter gegen die Saale Bulls aus Halle. Das Spiel beginnt um 20.00 Uhr.

Und natürlich kann die hannoversche Fangemeinde auch aus Essen wieder auf die aktuelle Berichterstattung des bewährten Livetickerteam, Nessi und Markus Casper, bauen.

 

Attachment