PreSeason geht mit drei Tests gegen Oberligisten weiter

Nachdem die EC Hannover Indians dreimal auf eigenem Eis gegen Teams aus der DEL 2 getestet haben, geht es nun mit drei Testspielen gegen Mannschaften aus der Oberliga Nord weiter. Bevor es am Wochenende gegen die Scorpions zu zwei Derbys kommt, steht am heutigen Abend das Spiel bei den Preussen Berlin auf dem Programm.

Etwas kurios ist es schon, dass die Indians die letzten drei Tests der Vorbereitung auf die neue Saison genau gegen die Teams bestreiten werden, die auch am ersten Wochenende der Oberliga Nord auf dem Spielplan stehen. Dabei geht es heute Abend zu den Preussen nach Berlin, bevor es am Freitag in Mellendorf gegen die Scorpions geht, die am Sonntag ab 14:30 Uhr direkt zum Rückspiel am Pferdeturm auflaufen werden.

Für Trainer Lenny Soccio ist diese Konstellation kein Problem: „Wir werden schauen und gucken, wie sich die Spiele entwickeln und natürlich weiter testen. Im Hinblick auf die beiden Auftaktspiele wird es sicherlich interessant zu sehen, wie sich die Teams gegenüber verhalten. Das macht es wirklich spannend“, blickt der Indians Coach voraus.

Im Rückblick auf die drei Testspiele gegen die Mannschaften aus der DEL 2 ist Soccio zufrieden. „Gegen Lausitz haben wir gesehen, dass uns doch noch ein bisschen was nach oben fehlt. Doch insgesamt bin ich zufrieden mit den drei Spielen, da meine Jungs das umgesetzt haben, was ich von ihnen erwartet hab. Sie haben gekämpft und auch bei Rückständen nicht aufgegeben.“

Mit dem ersten Auswärtsspiel der Vorbereitung geht es für Lenny Soccio zu seinem letzten Verein, zu den Preussen Berlin. Für Soccio ist dies keine Reise in die Vergangenheit. „Mein Team sind die Indians. Hier bin ich Trainer und fühle mich wohl. Das ist mein zu Hause“, geht der Blick klar nach vorn.

Die Preussen Berlin testeten in der Vorbereitung bisher gegen die Berlin Blues (8:1) und gegen die Harzer Falken (4:5 n.V.). Dabei galt es vier Neuzugänge ins Team zu integrieren. Mit Morten Braun (Dresdner Eislöwen) und Erik Reukauf (Black Dragons Erfurt) kam dabei ein neues Torhüter-Duo an die Spree. Hier dürfte Headocach Uli Egen sicherlich Reukauf, aufgrund der Erfahrung, das Vertrauen als Nummer 1 aussprechen. In der Verteidigung wurde mit Lukas Topfstedt ein junger Verteidiger von den Moskitos Essen verpflichtet. Der Top-Neuzugang ist jedoch im Sturm zu finden, wo mit Kyle Piwowarczyk ein 80 Punkte-Stürmer (28 Tore, 52 Assists) vom VER Selb aus der Oberliga Süd verpflichtet werden konnte und der sicher auch in der Oberliga Nord für reichlich Action vor dem Tor der gegnerischen Mannschaften sorgen wird.

Spielbeginn im Eisstadion P9 am Glockenturm in Berlin ist um 19:30 Uhr. Ein Liveticker ist von diesem Spiel nicht geplant.


Bereits am Freitag geht es für die EC Hannover Indians dann mit dem nächsten Testspiel weiter. Dann geht die Reise nach Mellendorf, wo es in der Hus de Groot Arena zum ersten Aufeinandertreffen der Saison mit den Scorpions kommen wird, bevor am Sonntag ab 14:30 Uhr direkt das Rückspiel, in Verbindung mit dem letzten Test vor Saisonbeginn, im Eisstadion am Pferdeturm ausgtragen wird.

Während die Indians zu diesem Zeitpunkt bereits vier Testspiele absolviert haben werden, ist es für die Scorpions erst der dritte Test. Zwei Tests standen bisher gegen die Hamburg Crocodiles auf dem Programm. Zur Saisoneröffnung in Mellendorf siegte das Team von der Elbe dabei mit 4:3, bevor es zwei Tage später in der Hansestadt zum Rückspiel kam, welches die Hamburger erneut gewinnen konnten und sich dabei mit 4:1 durchsetzen konnten.

Trainer Dieter Reiss, selber lange Jahre am Pferdeturm aktiv, wird sein Team sicher „Heiss“ auf diese beiden Derbys machen und dabei natürlich auch die richtige Formation für den Saisonauftakt finden wollen. Dabei muss er mit Tim Marek (Hamburg Crocodiles) und Nico Schnell (Preussen Berlin) zwei Verteidiger ins Team integrieren, die beide jedoch bereits mit Erfahrung ins Team der Scorpions zurückkehren werden, da beide bereits für die „alten“ Scorpions in Langenhagen aktiv waren. Gleiches gilt für Torhüter Christoph Mathis, der nach einer Saison bei den Füchsen Duisburg wieder zu den Scorpions zurückkehrt. Dazu wurden mit Enrico Salvarani (Moskitos Essen) im Tor, sowie im Angriff mit Marius Garten (Dresdner Eislöwen) und Matt Wilkins (Reading Royals) drei komplett neue Skorpione verpflichtet.  Während sich Slavarani sicherlich mit der Backup-Position hinter Rückkehrer Christoph Mathis im Tor zufrieden geben muss, wurden mit Marius Garten und Matt Wilkins zwei erfahrene Kräfte für den Sturm verpflichtet. Während Garten bereits zwei Jahre für die Indians und danach die Dresdner Eislöwen in der DEL 2, sowie auch für die Fishtown Pinguins in der DEL per Förderlinzenz, aktiv war, kommt Matt Wilkins mit reichlich Nordamerika Erfahrung in die Wedemark und wird das Team sicherlich enorm verstärken können. Ein erster Beweis dafür waren die beiden Treffer im ersten Spiel gegen die Hamburg Crocodiles, wo sich Wilkins gleich zweimal in die Torschützenliste eintragen konnte.

Es wird also spannend, wenn sich die EC Hannover Indians in die letzten drei Spiele der Vorbereitung begeben und dabei auf die beiden Teams treffen werden, die auch den Saisonauftakt der Oberliga Nord schreiben werden.

Vom Spiel der Indians bei den Scorpions aus Mellendorf, ist bisher ebenfalls kein Liveticker geplant. Jedoch wird es aktuelle Zwischenergebnisse über den Twitter-Kanal der Indians geben, der am Freitagabend aus der der Hus-de-Groot-Eisarena mit Zwischenergebnissen gefüttert werden soll.


Tickets für die kommenden Begegnungen sind unter folgenden Links online erhältlich:

  • Mittwoch, 12.09.2018 – Preussen Berlin vs. EC Hannover Indians – TICKETS
  • Freitag, 14.09.2018 – Scorpions vs. EC Hannover Indians – TICKETS
  • Sonntag, 16.09.2018 – EC Hannover Indians vs. Scorpions – TICKETS
    • (sowie bis Samstag, 15.09.2018 auch an allen bekannten Vorverkaufsstellen der Region Hannover und am Spieltag an der Tageskasse)

Attachment