Indians siegen nach Penaltyschiessen

Im zweiten Vorbereitungsspiel zur kommenden Oberliga Saison, haben die EC Hannover Indians am Freitagabend den ersten Sieg eingefahren. Gegen das DEL 2-Team der Eispiraten Crimmitschau siegte die Mannschaft von Trainer Lenny Soccio mit 3:2 nach Penaltyschießen.

Die Jungs vom Pferdeturm kamen gut in die Partie und konnten sich einige gute Chancen erspielen. Eine dieser Chancen konnte Michael Knaub in der 7. Spielminute zur verdienten Indians-Führung verwandeln, die bis zum Ende des 1. Drittels weiterhin bestehen blieb und es so in die erste Pause ging.

Im zweiten Abschnitt lieferten sich beide Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe, bei dem die Torhüter sich mehrfach auszeichnen konnten. Indians-Neuzugang Kevin Beech stand seinem Vorgänger im Indians Gehäuse, Sebastian Albrecht auf Crimmitschauer Seite, nichts nach und zeigte, dass er definitiv eine echte Verstärkung sein wird.

Bis kurz vor Ende des zweiten Drittels hielten sich beide Keeper schadlos, doch dann war Igor Bacek auf der linken Seite durch Robert Peleikis schön freigespielt, fackelte nicht lange und erzielte in der 39. Minute die 2:0 Führung. Direkt im Gegenzug waren dann  jedoch die Gäste am Zug und kamen durch Rob Flick zum 2:1 Anschlusstreffer.

Auch im letzten Abschnitt änderte sich nicht viel. Die Indians standen in der Defensive sicher und hatten mehrfach gute Möglichkeiten die Führung auszubauen. Da die Scheibe jedoch nicht ins Tor der Gäste wollte, setzte Eispiraten Coach Kim Collins zum Ende des Spiels alles auf eine Karte, nahm Sebastian Albrecht aus dem Tor und brachte  einen sechsten Feldspieler. Mit Erfolg: In der 60. Minute trudelte die Scheibe durch den Schuss von Tobias Kircher unglücklich ins Indians Tor zum 2:2 Ausgleich.

Nach der Schlußsirene gab es dann zunächst kleine Irritationen, wie und ob das Spiel weitergeführt wird. Als die 1598 Zuschauer bereits dachten, dass es direkt ins Penaltyschießen gehen würde, einigten sich beide Coaches auf eine Verlängerung, die jedoch torlos blieb.

Das Penaltyschießen sollte nun die Entscheidung bringen. Die Indians starteten mit Neuzugang Thore Weyrauch, der die Scheibe sehenswert, und vor allem sehr abgezockt, im Crimmitschauer Tor unterbringen konnte – als Einziger. So konnten die Fans zusammen mit der neu zusammengestellten Mannschaft vom Pferdeturm eine Woche nach der knappen 2:4 Niederlage gegen DEL 2-Champion Bietigheim Steelers, den ersten, und völlig verdienten, Sieg in der Vorbereitung bejubeln.

Bereits am Sonntag steht für Mannschaft und Fans die nächste „Turmzeit“ an, wenn ab 14:30 Uhr der nächste Test gegen eine Mannschaft aus der DEL 2 ansteht und die Lausitzer Füchse im Eisstadion am Pferdeturm zu Gast sein werden. Tickets für diese Begegnung sind am Samstag noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen, direkt zum Selbstausdrucken im Online-Ticketshop, sowie am Spieltag an den Tageskassen erhältlich. – Fotos: TKH Photography

EC Hannover Indians vs. Eispiraten Crimmitschau 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 0:0, 1:0) n.P.
Tore: 1:0 (7.) Michael Knaub (Robby Hein), 2:0 (39.) Igor Bacek (Robert Peleikis), 2:1 (40.) Rob Flick (Tobias Kircher), 2:2 (60.) Tobias Kircher (6-5), 3:2 (65.) Thore Weyrauch (GWP)
Zuschauer: 1.598

Attachment