Crocodiles zum Feiertag

Am heutigen „Tag der deutschen Einheit“ treffen die EC Hannover Indians ab 19 Uhr im heimischen Eisstadion am Pferdeturm auf die Crocodiles Hamburg. Die Gäste aus der Hansestadt sind mit zwei Siegen und zwei Niederlagen in die Saison gestartet und so darf man sich in Kleefeld auf ein ECHtes Topspiel, der noch jungen Saison in der Oberliga Nord, freuen.

Das Team um Kapitän Pohanka geht mit breiter Brust in die Begegnung. Mit zwei Siegen, aus dem letzten Wochenende, haben die Indians das erste sechs Punkte Wochenende im Rücken und wollen dieses Selbstvertrauen nun auch mit in die Partie gegen die Crocodiles nehmen.

„Wir wollen unser Spiel machen, möglichst früh in Führung gehen und mit viel Disziplin agieren. Hamburg hat einige gefährliche Spieler in seinen Reihen und wir wissen, dass sie mit Mitchell und McGowan zwei starke Kontingentspieler haben, die nicht nur gut zusammen spielen können, sondern auch wissen wo das Tor steht“, blickt Trainer Lenny Soccio auf diese Partie.

Der Coach kann zudem wieder auf Maxi Pohl in der Verteidigung und Michael Knaub im Angriff zurückgreifen, was ihm neue Möglichkeiten im Spiel gibt. „Ich hatte in den ersten vier Spielen 10 Stürmer und und habe Thommy Pape als sechsten Verteidiger aufgeboten. Er hat seine Sache sehr gut gemacht, aber nun kann ich aus dem Vollen schöpfen und mit vier Sturmreihen spielen, was uns noch ein bisschen gefährlicher machen wird“, weiss Soccio.

Weiterhin noch nicht dabei sein kann Thomas Ziolkowski, der sich jedoch Stück für Stück wieder an die Mannschaft zurückarbeitet. „Er soll seine Verletzung richtig und in Ruhe auskurieren. Wir stehen am Saisonanfang und da bringt es nichts, wenn ein Spieler zu früh zurückkommt und sich am Ende schwerer verletzt und am Ende langfristig ausfällt“, sagt Lenny Soccio zum aktuellen Verletzungsstatus seines Verteidigers.

Spielbeginn gegen die Hamburg Crocodiles ist am heutigem Mittwoch bereits um 19 Uhr im Eisstadion am Pferdeturm, wo es noch ausreichend Tickets an der Abendkasse geben wird. Alternativ können Eintrittskarten auch direkt zum Ausdrucken über www.hannover-indians.de gebucht werden.

Attachment