Indians wollen zurück in die Erfolgsspur

„Wenn wir nach dem vergangenen Wochenende wieder zur engeren Tabellenspitze aufschließen wollen, brauchen wir unbedingt sechs Punkte“, fordert Indians-Trainer Lenny Soccio zwei Siege am kommenden Wochenende. Los geht es Freitag, 15.12.2017 um 20.00 Uhr, im Wurmbergstadion in Braunlage bei den EC Harzer Falken. Sonntag, 17.12.2017, empfangen die Indians am heimischen Pferdeturm (Beginn 19.00 Uhr) den ESC Wohnbau Moskitos Essen.

Vor allem fordert der Trainer eine Leistungssteigerung gegenüber den letzten beiden Spielen: „Wir haben im Spielaufbau sehr viele Fehler gemacht. Die Pässe waren häufig zu ungenau und selbst meinen Topspielern sind die Pucks öfter versprungen. Daran haben wir unter der Woche, selbst am Montag, hart gearbeitet und auch Gespräche geführt.“

In Braunlage sollten die Indians beim Tabellendreizehnten dennoch klarer Favorit sein. „Die Tabelle ist vor solchen Spielen unwichtig“, widerspricht der Trainer: „Du musst jeden Gegner erst einmal schlagen. Dazu müssen wir unbedingt wieder zu unserer eigentlichen Stärke zurückfinden und unser Spielsystem konsequent über 60 Minuten durchziehen. Dann sollten wir hoffentlich auch gewinnen und können uns anschließend voll auf das Heimspiel gegen Essen konzentrieren.“ In Braunlage kann er mit Ausnahme des gesperrten Andreas Morczinietz (Disziplinarstrafe aus dem Spiel in Tilburg) seinen kompletten Kader einsetzen.

Zwei Tage später treffen mit den Indians und den Stechmücken aus dem Ruhrgebiet zwei direkte Konkurrenten um einen der begehrten sieben vorderen Tabellenplätze aufeinander. Vorteil der Indians, die mit zwei Punkten Vorsprung auf dem fünften Platz stehen, am 31. Oktober gab es im Hinspiel in Essen einen 5:3-Auswärtssieg. „Schnee von gestern, jedes Spiel beginnt von vorne. In Halle hatten wir auch auswärts gewonnen. Essen ist eine schnell spielende Mannschaft, die mit vielen Torschüssen aus allen erdenklichen Situationen zum Erfolg kommen will“, beurteilt Lenny Soccio den Gegner und ergänzt: „Wir müssen die Essener möglichst in ihrem eigenen Drittel beschäftigen und ihnen ebenfalls unser Spiel aufzwingen. Wenn uns das gelingt, haben wir eine gute Chance.“

In Braunlage werden Hauptschiedsrichter Kevin Salewski sowie seine Assistenten Maik Preiß und Lukas Stöber die Partie leiten. Für das Heimspiel gegen Essen sind Hauptschiedsrichter Seedo Janssen sowie die Linienrichter Manuel Bierma und Marco Busse eingeteilt.

Selbstverständlich wird das Liveticker-Team der Indians, Nessi und Markus Casper, in Braunlage mit freundlicher Unterstützung des Autohaus Gabrisch vor Ort sein, um die Fangemeinde über das geschehen auf dem Eis zu unterrichten.

Attachment