Indianerstrom für alle – ökologisch, nachhaltig und Support für die Hannover Indians

Die EC Hannover Indians gehen einen weiteren Schritt zur nachhaltigen und langfristigen Planung. „Indianerstrom“.

Indians-Geschäftsführer David Sulkovsky beantwortet im Folgenden die wichtigsten Fragen rund um den „Indianerstrom“.

Was ist überhaupt Indianerstrom?

David Sulkovsky: „Indianerstrom ist Energie aus ökologischer Herstellung. Die Hannover Indians haben eine große Fangemeinde. Wir sehen uns in der Verantwortung, angesichts immer geringerer fossiler Energieträger, deren Umwandlung außerdem häufig nicht mit ökologischen Prinzipien vereinbar sind, ein zusätzliches Umweltbewusstsein weiter in die Gesellschaft hineinzutragen. Auch eine Sportmannschaft sollte den ökologischen Grundgedanken in den Maßen verfolgen, die umsetzbar sind.“

Was bedeutet Ökostrom?

David Sulkovsky: „Der Ökostrom wird geliefert von FIRSTCON, einem unabhängigen Energieversorgungsunternehmen in Lüneburg. FIRSTCON bezieht den Strom aus norwegischen Wasserkraftwerken. Die Produktion erfolgt zu 100% klimaneutral. Beides stellt das Qualitätslabel „Renewable Plus“ sicher, das jährlich vom TÜV Rheinland auf Herz und Nieren geprüft wird. Damit erhöhen wir, die „Indianer-Stromer“, den Anteil an Erneuerbaren Energien im deutschen Strommix.“

Was habe ich als Kunde abgesehen vom guten Gewissen von einem Wechsel?

David Sulkovsky: „Die meisten von uns haben erheblich mehr von einem Wechsel als nur ein gutes Gewissen, da der Indianerstrom in der Regel preiswerter ist, als der des örtlichen Grundversorgers. Jeder kann sich ein individuelles Angebot einholen und dann mit seinem aktuellen Anbieter vergleichen. Höchstwahrscheinlich wird der Indianerstrom im Preisvergleich günstiger sein.“

Was haben die EC Hannover Indians davon beim Wechsel zum Indianerstrom?

David Sulkovsky: „Mehr Energie (lacht). Im Ernst: mit FIRSTCON haben wir einen Partner gefunden, der unser Engagement konkret unterstützt. Für jeden abgeschlossenen Vertrag bekommen wir zehn Euro pro Jahr des Vertrages.

Der Indianerstrom ist ein weiterer Baustein für die Zukunft um längerfristig planen zu können. Die einzelnen Aktivitäten summieren sich langsam auf und so versuchen wir tagtäglich das Rädchen ein bisschen nach vorne zu drehen.“

Wo bekomme ich Indianer-Strom und was muss ich unternehmen?

David Sulkovsky: „Einfach im Internet die Seite www.indianer-strom.de aufrufen. Dort stehen sämtliche Details inklusive eines Vergleichsrechners. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit eines umfangreichen persönlichen Telefon-Supports. Direkt mit dem Anbieter, einfach und unkompliziert.“

Attachment