Erst Timmendorf, dann Duisburg

Die Hannover Indians stehen vor einem kontrastreichen Wochenende. Zunächst empfängt die Mannschaft von Lenny Soccio morgen (13. Oktober 2017) den EHC Timmendorfer Strand 06 (Beginn 20.00 Uhr), zwei Tage später müssen die Indianer bei den Füchsen Duisburg antreten. Spielbeginn beim Spitzenreiter ist um 18.30 Uhr.

In der Heimbegegnung gegen die Nordlichter aus Schleswig-Holstein sollten die Indians als Favorit in das Spiel gehen. „ Wenn wir unsere Ziele erreichen wollen, müssen wir gegen Timmendorf gewinnen,“ erklärt Lenny Soccio, warnt aber zugleich vor einer Unterschätzung des Gegners: „Wir dürfen gegen Timmendorf nicht zu offen spielen. Sonst bekommen wir wie in Berlin Probleme.“ Wie am vergangenen Wochenende muss er auf Robby Hein verzichten, der nach seiner Verletzung noch nicht vollständig genesen ist: „Ich hoffe, dass er uns nächste Woche wieder zur Verfügung steht.“ Aufgrund einer Erkrankung ist auch der Einsatz von Mark Ledlin fraglich: „Das entscheiden wir kurzfristig. Sein Ausfall würde uns aber hart treffen.“ Der junge Deutsch-Kanadier hat gerade in den letzten beiden Spielen mit jeweils einem geschossenen Tor seinen Wert für die Mannschaft bewiesen.

Unter ganz anderen Vorzeichen steht das Auswärtsspiel am Sonntag bei den Füchsen Duisburg. Die Westdeutschen sind mit vier Siegen optimal in die Saison gestartet und haben damit ihre Favoritenrollen eindrucksvoll untermauert. Allerdings ist der Trainer zuversichtlich, auch im Ruhrgebiet mit seiner Mannschaft etwas Zählbares erreichen zu können: „Dazu müssen wir aber eine Topleistung bringen. Wenn wir das schaffen, sollten wir eine gute Chance haben.“ Immerhin haben zuletzt ausgerechnet die Preussen aus Berlin bewiesen, dass die Füchse verwundbar sind. Zwei Tage nach ihrem überraschenden Sieg über die Indians konnten sie auch Duisburg bis kurz vor Schluss an den Rand einer Niederlage bringen.

Das Heimspiel gegen den EHC Timmendorfer Strand 06 wird von Hauptschiedsrichter Patrick Meier sowie seinen Assistenten Martin Berg und Marco Busse geleitet.

In Duisburg obliegt die Spielleitung Schiedsrichter  Ali Soguksu sowie den Linienrichtern Eugen Berger und Karl Jasik.

Natürlich wird das Liveticker-Team Nessi und Markus Casper auch aus Duisburg mit Unterstützung des Autohaus Gabrisch über alles Wissenswerte rund um das Spiel berichten.

 

Attachment