Ein Tor reichte nicht gegen Halle

 
 Auch die schönste Serie geht mal zu Ende. An diesem Freitag war es das erste Heimspiel der Indians aus dem sie vollkommen punktlos hervorgingen. Nach den tollen Auftritten vom letzten Wochenende eine bittere Enttäuschung.
Beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams fiel das erste Tor des Spiels erst in der Verlängerung. Dieses Mal sollte es nicht so lange dauern. In der 6. Minute hätte Nico Turnwald seine Farben fast in Führung bringen können, traf aber nur den Pfosten. Besser machten es da die Gäste und Pietsch traf bei 4 gegen 4 zur 0:1-Führung. Insgesamt kam der ECH noch nicht richtig ins Spiel, so das die knappe Führung am Ende des Drittels auch in Ordnung ging.
Im zweiten Drittel versuchten die Großstadtindianer Wiedergutmachung zu betreiben. Dreimal so viele Torschüsse wie die Gäste setzten sie ab, blieben jedoch torlos. Nicht ganz unschuldig daran war Saale Bulls-Torwart Kevin Beech, der da in bester Krakenmanier einen Puck nach dem anderen wegfischte.
Sollte die Partie, ebenso wie das Hinspiel, erneut mit 0:1 ausgehen? Im letzten Drittel begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, so dass der Ausgang beinahe unmöglich vorhergesagt werden konnte. In der 56. Minute gab es am Turm dann doch noch was zu jubeln, als Andreas Morczinietz zum 1:1 Ausgleich traf und wieder alles möglich machte. Zumindest bis zu 59. Minute. Da waren es nämlich wieder die Saale Bulls, die Grund zum Jubeln hatten. Tim May netzte zum 1:2 ein. Soccio nahm eine Auszeit und wollte seine Mannen auf die letzten Sekunden einstellen. Hannover ging aufs Ganze und nahm den Torwart vom Eis, wurde jedoch nicht dafür belohnt. Halles Topscorer Nathan Robinson begrub die Heimspiel-Serie der Indians und machte 11 Sekunden vor Schluss das 1:3.
Wermutstropfen für Halle ist sicherlich die Verletzung von Johannes Ehemann, der sich nach einem Bandencheck im ersten Drittel verletzte. Bei der Pressekonferenz sagte Halles Coach Dave Rich, das Ehemann womöglich länger ausfallen wird. Daher schicken wir noch ein paar Genesungswünsche an die Saale.
Nach der Niederlage rutschen die Indians wieder auf Platz 5 ab. Nächste Chance auf Punkte gibt es dann am Sonntag beim Tabellenzweiten aus Tilburg. Anpfiff der Partie ist bereits um 15 Uhr. Wir halten euch natürlich wie gewohnt auf dem Laufenden.
Heute mit Grüßen aus dem Wigwam
Euer Liveticker-Team mit dem ehrlichsten und subjektivsten Spielbericht der Liga
Zahlen und Fakten
Tore:
0:1 Pietsch (Gunkel, Wunderlich) 10:09
1:1 Morczinietz (Hein, Uusivirta) 55:14
1:2 May (Schmitz, Tarasuk) 58:10
1:3 Robinson (Pietsch, Wunderlich) 59:49
Strafen: Hannover Indians 10 Minuten – MEC Halle 04 10 Minuten
Zuschauer: 2.814

Attachment