Die Spannung vor dem Derby steigt

Am Freitag, 22. Dezember 2017, empfangen die Hannover Indians um 20.00 Uhr den Lokalrivalen Hannover Scorpions zum ersten Stadt-Derby in der laufenden Saison. Das Spiel verspricht nicht nur aufgrund der besonderen Rivalität besondere Brisanz. Beide Teams benötigen noch Punkte, um sich für die am 30. Dezember beginnende Meisterrunde zu qualifizieren. Da das Rückspiel nur vier Tage später am 26. Dezember um 18.30 Uhr in Mellendorf stattfindet, hat der Vergleich zusätzlich Playoffcharakter.

Gradmesser für die Brisanz ist die außergewöhnliche Publikumsresonanz. Das Eisstadion am Pferdeturm ist seit über drei Wochen, und damit vorzeitiger als in den letzten Jahren, restlos ausverkauft.

Auch für Indians-Trainer Lenny Soccio ist das Derby ein besonderes Spiel: „Natürlich merkt man überall das riesige Interesse und die steigende Spannung. Wir wollen unseren zahlreichen und enthusiastischen Fans unbedingt ein Erfolgserlebnis bieten und das Spiel gewinnen. Unser Rezept dafür muss Leidenschaft und absoluter Siegeswille, gepaart mit 100-prozentiger Einsatzbereitschaft, sein.“

Um die routinierte und technisch starke Mannschaft aus der Wedemark schlagen zu können, wird seine Mannschaft an ihre Leistungsgrenze gehen müssen. Mit Patrick Schmid und Björn Bombis stellen die Scorpions immerhin die derzeitigen Topscorer der Liga, mit insgesamt 104 erzielten Treffern haben die Wedemärker insgesamt den drittbesten Angriff der Liga.

„Natürlich ist das eine starke Mannschaft, die über Technik und Puckkontrolle zum Erfolg kommen will. Wir werden dagegen mit unserer Kampfkraft auf Pressing setzen und versuchen, den Gegner unter Druck zu setzen“, blickt Lenny Soccio voraus und ergänzt: „Wir haben bereits gegen andere Topmannschaften gezeigt, dass wir das können. Wenn alle an die Leistungsgrenze gehen, können wir jedes Team der Liga schlagen.“

Ob die Indians mit ihrem kompletten Kader auflaufen können, wird sich erst am Spieltag entscheiden. „Wir haben zwei Fragezeichen in der Mannschaft. Das klären wir kurzfristig“, erklärt Lenny Soccio.

Dass sich beide Mannschaften in Mellendorf vier Tage später erneut gegenüberstehen sieht der Indians-Trainer positiv: „Das ist allein deshalb interessant, weil man in der kurzen Zeit taktisch einiges bewegen kann. Außerdem bekommen die Spiele dadurch zusätzlichen Reiz.“

Für das Spiel am Pferdeturm sind Hauptschiedsrichter Patrick Meier sowie die Assistenten Maxim Huttenlocher und Maurice Ritter eingeteilt. In Mellendorf werden Hauptschiedsrichter Michael Fendt und die Linienrichter Fabian Nielsen und Artur Stach im Einsatz sein.

Natürlich wird am zweiten Weihnachtstag aus Mellendorf das Livetickerteam Nessi und Markus Casper mit freundlicher Unterstützung des Autohaus Gabrisch gewohnt spannend und genau über das Geschehen auf dem Eis berichten.

Am Freitag, 22. Dezember 2017, wird der DEB nach Abschluss des Spieltages einen vorläufigen Spielplan für die ersten vier Spieltage der Meisterrunde veröffentlichen. Der endgültige Spielplan für die vom 30. Dezember 2017 bis 04. März 2018 dauernde Runde wird am Donnerstag, 28. Dezember 2017, veröffentlicht. Anschließend werden die Hannover Indians auch den Dauerkartenverkauf für die Heimspiele der Meisterrunde eröffnen.

 

Attachment