Charakter, Herz und Leidenschaft sind gefragt

Am vorletzten Spielwochenende der Qualifikationsrunde empfangen die EC Hannover Indians zunächst, Freitag, 17. Februar 2017, 20.00 Uhr, die Mannschaft von FASS Berlin am Pferdeturm. Zwei Tage später hat die Mannschaft von Trainer Tobias Stolikowski die Chance, beim Rückspiel in Langenhagen (Beginn 18.30 Uhr) die Verhältnisse in der Region Hannover wieder zurecht zu rücken.

Tobias Stolikowski muss an diesem Wochenende auf Armin Finkel, Carsten Gosdeck (beide Unterkörperverletzung) und Dennis Arnold (Oberkörperverletzung) sowie Florian Kraus (in Kassel) verzichten. Dafür kann er wieder auf Robert Peleikis nach abgesessener Sperre zurückgreifen.

„Wir müssen uns gegen FASS Berlin auf unsere Stärken konzentrieren. Dann sollten wir das Spiel gewinnen“, erklärt Tobias Stolikowski: „Ein Selbstläufer wird das jedoch nicht. Wir müssen schon ordentlich auf die Tube drücken.“ Gegen FASS werden Hauptschiedsrichter Seedo Janssen, unterstützt von den Linienrichtern Stefan Blanck und Timo Voß, auf dem Eis für Recht und Ordnung sorgen..

Ähnliche und doch wieder andere Voraussetzungen gelten für das Derby am Sonntag in Langenhagen (18.30 Uhr), wahrscheinlich das letzte Stadtduell dieser Art überhaupt. Die EC Hannover Indians haben zwar sicher das talentiertere und technisch bessere Team, „doch nur mit Talent gewinnt man keine Spiele – erst recht keine Derbys“, weiß Tobias Stolikowski. Eine Erkenntnis, die nach den letzten beiden Auseinandersetzungen auch bei seiner Mannschaft angekommen sein dürfte. „Wir müssen uns noch mehr in das Spiel beißen. Konkret bedeutet das, dass wir vor dem gegnerischen Tor heißer und aggressiver sein müssen, um den Torerfolg zu erzwingen. Die einzige Möglichkeit, eine rein defensiv spielende Mannschaft zu knacken“, ärgert sich Tobias Stolikowski immer noch über die ausgelassenen Chancen beim Hinspiel und ergänzt: „Eigentlich sollte so ein Derby Motivation genug sein. Da sind nicht Daddelei, sondern Charakter, Herz und Leidenschaft gefragt.“ Zumal die Chance besteht, mit zwei Siegen dem Primärziel, die Qualifikationsrunde als Erster zu beenden, um einiges näherzukommen.

Das Spiel wird geleitet von Hauptschiedsrichter Gregor Brodnicki sowie den Linesmen Cain Blackburn und Martin Weise. Wie immer wird auch das Liveticker-Team Nessi und Markus Casper in Langenhagen vor Ort sein und die zuhause gebliebenen Fans in gewohnter Weise informieren.

Attachment