Indians gegen Scorpions

Leon Lilik möchte sich gegen die Scorpions nachträglich mit Toren beschenken

Leon Lilik möchte sich gegen die Scorpions nachträglich mit Toren beschenken

Am Sonntag, 13. November 2016, empfangen die EC Hannover Indians um 19.00 Uhr die Hannover Scorpions aus Langenhagen zum großen Regionsderby. Da beide Scorpions-Teams (Langenhagen und Wedemark) beschlossen haben, in der kommenden Saison zu fusionieren, könnte das Duell das letzte Derby dieser Art am Pferdeturm sein.

Nicht zuletzt deswegen sind die Spieler der Indians besonders motiviert. „Das Derby ist der absolute Saisonhöhepunkt und wird in uns Spielern Energien mobilisieren, von denen wir bislang nicht wussten, dass es sie überhaupt gibt“, ist aus Mannschaftskreisen der Indians zu hören.

Ist ja auch verständlich bei der zu erwartenden Kulisse. Ein Wunderkerzenmeer wird die ohnehin schon beeindruckende Einlaufshow spektakulär beleuchten, das rappenvolle Stadion eine einzigartig stimmungsvolle Kulisse für diesen denkwürdigen Abend liefern.

Die EC Hannover Indians werden als Favorit in das Derby gehen. Nicht nur aufgrund der besseren Tabellenplatzierung, sondern auch weil die Mannschaft von Tobias Stolikowski erstmals in dieser Saison in Bestbesetzung antreten kann. Sturmführer Brian Gibbons wird nach abgebüßter Strafe seiner Rolle als Torjäger wieder nachkommen können, Indians Neuzugang Niklas Deske erstmals auf eigenem Eis das Tor hüten und – endlich – wird auch Stürmer Yannik Baier nach überstandenem Jochbeinbruch wieder für Dampf auf dem Eis sorgen. Einem ECHten Sturmlauf der Indians steht also nichts mehr im Weg, verbunden mit der Chance, die Derbygeschichte am Pferdeturm mit einem ECHten Sieg zu besiegeln.

Zuvor reisen die Indians am Freitag, 11. November 2016 an die Ostsee zum EHC Timmendorfer Strand 06. Obwohl Tobias Stolikowski in diesem Spiel auf Brian Gibbons verzichten muss, sollten die Indians auch beim derzeitigen 14. der Oberliga Nord Favorit sein. „Natürlich sind sechs Punkte aus diesen beiden Spielen Pflicht. Allerdings sind wir durch unsere Niederlage bei FASS Berlin gewarnt, jedes aber wirklich jedes Spiel mit Volldampf zu bestreiten. Die anderen Teams schlafen schließlich nicht auf Bäumen“, fordert Tobias Stolikowski 100-prozentige Leistungsbereitschaft auch in Timmendorf. Los geht es in Timmendorf um 20.00 Uhr. Natürlich wird unser Liveticker-Team Nessie und Markus Casper mit freundlicher Unterstützung des Autohaus Gabrisch live vor Ort sein und dem Indianerland berichten.