Spielbericht: Wedemark Scorpions – EC Hannover Indians 0:4

Nur 24 Stunden nach dem ersten Aufeinandertreffen am Pferdeturm, konnten die EC Hannover Indians auch das Rückspiel in der Wedemark für sich entscheiden. Vor 438 Zuschauern siegte der ECH souverän und nie gefährdet mit 4:0.

Ähnlich wie schon am Freitag begannen beide Mannschaften recht verhalten und es dauerte ein wenig bis es zu den ersten Torchancen kam. Turbulent wurde es erstmals in Spielminute 11 als innerhalb von wenigen Sekunden Marvin Knauf und Brett Beebe auf die Strafbank mussten und so sich so ein 5-3 Überzahlspiel für die Indians ergab. Es dauerte etwa 60 Sekunden bis die Jungs vom Pferdeturm diese Gelegenheit nutzten. Der dreifache Torschütze vom Freitag, Branislav Pohanka, stand nach einem Schlagschuss von Reiss goldrichtig und traf ins lange Eck zur Führung.

Doch die Wedemark war nicht geschockt. Brett Beebe flitzte nach abgelaufener Strafe von der Strafbank und konnte in letzter Sekunde nur durch ein Foul von Robby Hein gestoppt werden. Der Hauptschiedsrichter Sven Fischer zögerte keine Sekunde und entschied auf Penaltyschuss. Diesen vereitelte Boris Ackers im Tor der Indians stark und so ging der ECH mit einer verdienten Führung in die Drittelpause.

Das zweite Drittel begannen die Hannoveraner enorm druckvoll und innerhalb von wenigen Sekunden boten sich gleich vier Tormöglichkeiten. Doch der schon am Freitag enorm starke Scorpions Keeper Lukas Müller, hielt mit etlichen tollen Paraden seine Mannschaft im Spiel.

Und so musste erneut ein Überzahlspiel herhalten um die Indians wieder jubeln zu lassen. Pohankas Schlagschuss konnte Müller noch parieren, aber Gradl war im Gewühl zur Stelle und traf zum 2:0 in Spielminute 37.

Im letzten Spielabschnitt war es dann endgültig ein Spiel auf ein Tor. Den Scorpions (erst seit einigen Tagen auf dem Eis) schwanden von Minute zu Minute die Kräfte und der nach dreißig Minuten eingewechselte Ansgar Preuß, war nahezu beschäftigungslos.

Sehenswert war dann aber das 3:0 durch Pohanka. Schütt mit einem tollen Schlagschuss und unser Stürmer konnte entscheidend abfälschen.

Das 4:0 kurz vor Ende durch den starken Dennis Schütt rundete den Eishockeyabend ab und die zahlreich mitgereisten Indians Fans konnten zufrieden die Heimreise antreten.

Am kommenden Samstag (12.09.) findet das nächste Vorbereitungsspiel statt, wenn der holländische Vertreter aus Tilburg an den Pferdeturm reist. Spielbeginn ist um 19:30.

Wedemark Scorpions – EC Hannover Indians 0:4

Tore:

0:1 Pohanka (Gradl, Reiss / Überzahltior 2) 12:17
0:2 Gradl (Pohanka, Schütt / Überzahltor) 36:44
0:3 Pohanka (Schütt, Lehmann) 47:48
0:4 Schütt (Gradl. Lehmann) 58:43

Strafen:

Wedemark 22 min – Hannover Indians 14 min + 10 min (Hartmann)

Zuschauer:

438