Pressemitteilung: Neuzugang in der Defensive

Pressemitteilung: Neuzugang in der Defensive

Dennis Schütt läuft in der kommenden Saison für die Indians auf

Die Hannover Indians freuen sich über einen Neuzugang in der Verteidigung. Vom VER Selb wechselt der 23jährige Dennis Schütt an den Pferdeturm. Für Schütt ist es eine Rückkehr in seine Eishockeyheimat. Der in Salzgitter geborene Rechtsschütze lief bereits in den Nachwuchsmannschaften für die Indians auf, zuletzt in der Saison 2006/2007 in der Junioren-Bundesliga – zusammen mit seinem zukünftigen Mannschaftskollegen Armin Finkel.

Danach wechselte er in die DNL Mannschaft der Starbulls Rosenheim, um im Folgejahr schon erste „Profiluft“ zu schnuppern: 27 Spiele in der Oberliga-Mannschaft der Starbulls stehen für die Saison 2008/2009 auf seinem Konto.

Dort fiel er dem Zweitligisten aus München auf, der ihn für die Folgesaison verpflichtete und beim Kooperationspartner aus Klostersee einsetzte. Dort blieb er für drei Jahre und war Teil der Mannschaft, die 2010/2011 sensationell das Finale erreichte und dort gegen den SC Riessersee mit Ex-Indianer Kyle Doyle unterlag. Zur Spielzeit 2012/2013 wechselte Schütt zum VER Selb. Dort bestätigte er neben einem soliden Defensivspiel die schon in Klostersee gezeigte Offensivstärke: Insgesamt 63 Scorerpunkte (17 Tore und 46 Assists) konnte er in den 136 Spielen einsammeln.

Jetzt freut sich der 1,78 Meter große und 80 Kilogramm schwere Verteidiger auf sein Debut in der 1. Mannschaft der Indians: „Es ist etwas besonderes für mich für die Indians auflaufen zu können. Ich freue mich sehr, dass der Wechsel geklappt hat.“ Indians-Geschäftsführer David Sulkovsky: „Wir haben einen Rechtsschützen gesucht, auch für das Überzahlspiel. Dass es mit Dennis nun ein Spieler geworden ist, der aus dem eigenen Nachwuchs stammt, ist umso schöner.“

Schütt ist bereits in seiner neuen/alten Heimat eingetroffen und wird am Sommertraining der Mannschaft teilnehmen.