Langjähriger Indians-Partner

Auf kaum ein Unternehmen passt der  Begriff „Traditionshaus“ so sehr, wie auf Möbel Staude. 1928 gegründet, befindet sich das Haus seitdem in Familienhand. Durch die Wirrungen des Krieges, hinein in die Boomzeit der 50er Jahre steuerte die Familie Staude das Haus in die trendsetzenden 60er und 70er Jahre. Immer mit Konsequenz und Weitsicht in der Unternehmensausrichtung wurde das Haus zu dem Hannoveraner Möbelhaus, dessen Bekanntheitsgrad die Stadtgrenzen schon seit langer Zeit überschritten hat.

Im Jahr 2012 konnte das moderne Einrichtungshaus in der Meelbaumstraße neu eröffnet werden. Nach dem Umbau ist die Möbelwelt nun doppelt so groß, wie bisher.

Möbel Staude ist jedoch nicht nur die erste Adresse für Leinestädter, wenn es um die Einrichtung Ihrer Wohnungen, Büros oder Küchen geht. Das Haus sichert vielen Beschäftigten ihren Arbeitsplatz und hat stets auch Verantwortung in und für die Stadt Hannover übernommen. Dazu gehört auch das Engagement im Hannoveraner Sport. Und so ist Möbel Staude seit langer Zeit Partner der Hannover Indians.

„Der Eishockeysport zeichnet sich durch Teamgeist und Stärke aus. Die Indians vereinen zusätzlich Leidenschaft und Tradition. Diese Werte passen auch perfekt zur Identität von Möbel Staude. Wir sind stolz, Partner der Indians und des Phänomens am Pferdeturm zu sein“, so Marc Staude zur Partnerschaft mit den Hannover Indians.

Die Indians danken der Familie Staude für ihr Vertrauen und ihren Einsatz.

www.moebel-staude.de

Marc Staude und Boris Ackers

Marc Staude und Boris Ackers

 

Attachment

Marc Staude und Boris Ackers