Ein Box-Trainer für die Verteidigung

Deutsch-Tscheche Werner Hartmann nächster Neuzugang / Preuss verlängert

Er ist zertifizierter Fitness- und Boxtrainer, aber seine eigentliche Profession ist der Eishockeysport. Der 26jährige Werner Hartmann ist der nächste Neuzugang bei den Hannover Indians. Der in Ostrava geborene Verteidiger absolvierte die vergangene Saison in Nordhorn und hatte sich dabei für seine Deutschland-Premiere ein schwieriges Pflaster ausgesucht. Schon früh geriet der Club in finanzielle Nöte, etliche Spieler verließen den Club. Hartmann blieb bis zum Saisonende und zeigte dabei immer wieder seine Qualitäten. Er ist ein ausgezeichneter Schlittschuhläufer und ein kompromisslos, solider Verteidiger.

Dabei gelangen ihm auch noch 32 Scorerpunkte (8 Tore, 24 Assists).

In der kommenden Saison wird er die Indians-Defensive verstärken und freut sich auf die neue Aufgabe: „Bei den Indians zu spielen, war ein echtes Highlight im letzten Jahr. Dass ich jetzt selbst dort spielen kann, freut mich sehr. Ich hoffe, ich kann der Mannschaft helfen und wir werden uns in der neu zusammengesetzten Liga gut präsentieren.“

Seine „Nebentätigkeit“ will er nicht missverstanden wissen: „Ich war immer sehr auf meine Fitness bedacht, dazu gehört auch der Boxsport. Auf dem Eis bin ich sehr diszipliniert. Austoben kann ich mich im Ring.“

Vielleicht bekommt Hartmann ja beim Fitness-Partner der Indians dazu Gelegenheit. Das „Kenpokan“ bietet auch Boxsport an.

Seinen Vertrag verlängert hat Torwart Ansgar Preuß. Der 19jährige, der gerade sein Abitur bestanden hat, geht damit in seine dritte Profisaison. Sein Ziel ist klar: „Ich möchte mehr Spiele machen“. Dazu ackert er gerade unter Anleitung von Tobias Stolikowski im Sommertraining. Stolikowski: „Ansgar hat die Doppelbelastung zwischen Schule und intensivem Sommertraining super geschafft. Er wird topfit in die Saison gehen.“

Beide Spieler unterschrieben Jahresverträge bei den Indians.