Auf nach Timmendorf

Der Kriegspfad führt unsere Indianer am letzten Wochenende vor Weihnachten zunächst an die Ostsee zum Timmendorfer Strand. Trainer Freddy Carroll muss dabei auf Stürmer André Gerartz verzichten, der seine Verletzung aus dem Spiel in der Wedemark auskuriert.

Crocos 02a„Wir müssen ein wenig improvisieren. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir in Timmendorf punkten werden, wenn wir uns an unsere Marschroute halten“, erklärt ECH-Trainer Freddy Carroll. In Timmendorf könnten die Indians Timmendorfs Trainer Martin Williams auf dem Eis treffen. Der 40-Jährige hat sich jüngst lizensieren lassen und steht damit den Beach Boys als robuster Verteidiger zur Verfügung. Als solcher hat Williams immerhin bei den Frankfurter Lions DEL-Erfahrung sammeln können.

Als Schiedsrichter werden sein: HSR Gordon Andrew Bergas, LSR1 Maurice Ritter, LSR2 Artur Stach.

Ihr werdet natürlich ab 20 Uhr aktuell informiert von unserem liveticker.hannover-indians, wie immer präsentiert vom Autohaus Gabrisch

Mit Revanchegelüsten erwarten unsere Kufenkrieger am Sonntag ab 19 Uhr am Pferdeturm die Falken aus dem Harz. Im Hinspiel gab es eine 3:6-Niederlage. „Das wollen und werden wir gerade biegen. Wir müssen dabei zusehen, dass wir die Harzer nicht mit der Scheibe laufen lassen. Dann sind sie gefährlich“, gibt sich Freddy Carroll zuversichtlich. Immerhin sind die Harzer seit ihrem Trainerwechsel, aktuell steht Norbert Pascha an der Bande, im Aufwind und konnten zuletzt mit positiven Ergebnissen überraschen. Dabei sein wird auch wieder Förderlizenzspieler Dustin Ketzler. Der 19-Jährige hatte bereits letzte Woche in Hamburg sein Debüt als Verteidiger gegeben und gleich einen Assist erzielt. „Er ist ein talentierter Hockeyspieler, der uns sicher weiterhelfen wird. Noch setze ich ihn aber nicht in einer festen Reihe ein“, verrät Freddy Carroll.

Als Schiedsrichter sind angesetzt: HSR Mischa Apel, LSR 1 Robert Ehlers, LSR 2 Martin Weise